Als Team eine Unternehmensnachfolge anzutreten kann einige Vorteile haben. Zum Beispiel trägt man die Verantwortung für den Betrieb nicht alleine, was Freiraum für eine gesunde Work-Life-Balance schafft. Außerdem können die eigenen, individuellen Expertisen im Nachfolgeteam besser zum Vorteil des Unternehmens eingesetzt werden.

Herr Löw hat diesen Schritt in die Selbständigkeit gewagt. Nach seinem Studium war er in der Entwicklungsabteilung eines großen Automobilzulieferers angestellt. Nach einiger Zeit in der Industrie hat sich Herr Löw dann für den Wechsel ins Handwerk entschieden. Am Handwerk begeistert ihn nicht nur, dass am Ende des Tages echte Arbeitsergebnisse direkt zu sehen sind. Auch die Möglichkeit, die Ausrichtung des Betriebes zu gestalten und der direkte Kontakt zu Kunden und Mitarbeitenden überzeugt ihn. Als Angestellter der Elser Elektro+Haustechnik GmbH & Co. KG hatte er dann einige Zeit, um das Unternehmen in allen Facetten kennen zu lernen. Gemeinsam mit der Tochter des ehemaligen Geschäftsinhabers, Annika Scharpf, hat er sich nun dazu entschieden, den in Börtlingen ansässigen Handwerksbetrieb zu übernehmen:

In der Videoreihe #ichwillunternehmen der Handwerkskammer Region Stuttgart erzählt Herr Löw, warum die Unternehmensnachfolge für ihn der richtige Weg ist:

__

Über seine Erfahrungen als externer Nachfolger in einem Familienunternehmen berichtet Herr Löw am
30.06.2022 in unserer Online-Fachveranstaltung in Kooperation mit dem Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH).
Die Veranstaltung dreht sich um die Frage, wie Studierende für eine Nachfolge im Handwerk gewonnen werden können. Gerade, weil Herr Löw sich nach seinem Masterstudium und seiner Erwerbstätigkeit doch für die Nachfolge entschieden hat, interessieren uns seine Erfahrungen sehr.
>>Melden Sie sich hier kostenfrei zur Veranstaltung an!

Das Videoportrait von Herrn Langsam ist Teil der Videoreihe #ichwillunternehmen des Modellprojektes „Nachfolgenetzwerk Baden-Württemberg“ der Handwerkskammern Baden-Württemberg.
Im Rahmen der 
Initiative „Unternehmensnachfolge – aus der Praxis für die Praxis“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) entwickeln bundesweit rund 30 Modellprojekte innovative Lösungen, um den Fortbestand und die Weiterentwicklung von kleinen und mittleren Unternehmen in Deutschland zu sichern. Sie sensibilisieren und qualifizieren zum Thema Nachfolge, sprechen neue Zielgruppen an und bauen (regionale) Netzwerke auf.

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Mit unseren RKW Alerts bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Wir informieren Sie automatisch und kostenlos, sobald es etwas Neues zum Projekt "Unternehmensnachfolge" auf unserer Website gibt. Alles, was Sie dafür brauchen, ist eine E-Mail-Adresse und 10 Sekunden Zeit.