Gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung Landkreis Stade GmbH hat die RKW Nord GmbH 25 Auszubildende aus sieben Unternehmen im Rahmen des Digiscouts-Projektes begleitet und mit wertvollen Tipps bei der Suche nach Digitalisierungsprojekten und der anschließenden Projektumsetzung unterstützt. Herausgekommen sind dabei vielseitige und nachhaltige Projekte: von der digitalen Bauakte bis hin zum Fuhrparkmanagement war alles dabei.

Direkter Zugriff – mit digitalen Schweißerlisten geht´s schnell und umweltfreundlich

Schnelle Bearbeitung, einfache Archivierung, weniger Papierverbrauch, mehr Zeitersparnis und Transparenz – darum ging es den vier Auszubildenden zum Metallbauer der ISM H. Schulz GmbH, als sie Schweißerlisten digitalisiert haben. Die Schweißer können das digitalisierte Dokument direkt am PC-Terminal in der Schweißerei bearbeiten, indem sie sich mit ihrer Personalnummer direkt auf  die Schweißliste einstempeln und dort die geschweißten Bauteile abzeichnen. Auf das Digiscouts-Projekt blicken die Azubis mit Stolz zurück: „Wir sind Auszubildende im Handwerk und haben im Alltag eher wenig Berührungspunkte mit der Digitalisierung und trotzdem haben wir es geschafft, so ein Projekt im Unternehmen umzusetzen und einen Mehrwert zu schaffen.“

Vom digitalen Fuhrparkmanagement zum Podcast-Protagonist

Mit der Unterstützung der IT-Abteilung hat ein Auszubildender zum Kaufmann für Büromanagement der Krause Schwimmbadtechnik GmbH eine interaktive Excel-Datei erstellt, die eine Übersicht aller Termine, Kosten, Fahrzeugdaten, Fahrzeugnutzenden und des Kreditrahmens ermöglicht. „Mit dem digitalisierten Fuhrparkmanagement erreichen wir, dass Fahrzeuge, die eigentlich wirtschaftlich nicht mehr tragbar sind, durch modernere Fahrzeuge ersetzt werden“, sagt der angehende Kaufmann. „Dadurch profitiert der Monteur, dem ein mangelfreies Fahrzeug zur Verfügung steht sowie die Buchhaltung, die die Kosten im Überblick hat – und natürlich der Geschäftsführer, da wir zum Beispiel durch einen flexiblen Tankzeitpunkt Geld einsparen können.“ Seine Erfahrungen mit dem Digiscouts-Projekt hat der Azubi sogar in einer Podcast-Folge in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung geteilt.

Up-to-date und nachhaltig: die digitale Willkommensmappe für Azubis

Jede Menge Papier und Zeit hat die Erstellung der alten Willkommensmappe für neue Azubis in Anspruch genommen. Damit ist jetzt Schluss! Das hat die KVG Stade GmbH & Co. KG ihren beiden Auszubildenden zu verdanken, die dafür gesorgt haben, dass künftige Azubis digital Willkommen geheißen werden und verschiedenste Informationen zum Unternehmen und zur Ausbildung digital nachschlagen können.

Ticketsystem begeistert Belegschaft

Damit können die beiden Auszubildenden zufrieden sein: ihr eingeführtes Ticketsystem löste bei den Kolleginnen und Kollegen der NDB ELEKTROTECHNIK GmbH & Co. KG Begeisterung aus. Die angehenden Kauffrauen für Büromanagement ermöglichten es, dass Arbeitsvorgänge und Aufgaben strukturiert und organisiert von jedem nachvollzogen werden können. Dank Dokumentation können sich die Mitarbeitenden über den aktuellen Fortschritt und die Fertigstellung von Aufgaben informieren und werden automatisch per E-Mail an Aufgaben erinnert. Vergessen ausgeschlossen.

Frei Fahrt: Firmenwagen endlich online buchen!

Darauf haben die Mitarbeitenden der RAISA eG schon lange gewartet: Mit der neuen Software für das Fuhrparkmanagement können die Mitarbeitenden mit wenigen Klicks einen Firmenwagen buchen und Fahrteneinträge, wie z. B. den Kilometerstand digital abspeichern. Die Ausbilderin blickt auf das Digiscouts-Projekt und die geleistete Arbeit ihrer vier Azubis mit vollem Erfolg zurück: „Unsere Auszubildenden haben nicht nur Digitalisierungspotentiale aufgedeckt sowie eines davon angepackt und ins Rollen gebracht, sondern auch viel zum Thema Projektmanagement und Teamarbeit gelernt.“

Nach Lastenheft folgt Dokumentenmanagementsoftware

Gut Ding will Weile haben: so handhabten es auch die beiden Auszubildenden der Synthopol Chemie Dr. rer.pol. Koch GmbH & Co. KG, die ein Lastenheft zur Einführung einer Dokumentenmanagementsoftware (DMS) für den kaufmännischen Bereich erstellt haben. Das eigentliche Projekt, nämlich die Einführung der DMS, soll in einem nächsten Schritt erfolgen. Die Software soll den Mitarbeitenden helfen, gewisse Prozesse im Unternehmen zu automatisieren und Dokumente zu archivieren. Durch simple Verschlagwortung können die Mitarbeitenden auf alte Dokumente oder einen ganzen Prozess zugreifen. Mit Stolz blicken die Digiscouts auf die vergangenen Monate zurück: „Ein Projekt selbst zu organisieren und das Gefühl zu haben für etwas verantwortlich zu sein, das hat viel Spaß gemacht.“ Und einen wertvollen Tipp haben die Azubis auch für zukünftige Digiscouts: „Verliert nicht gleich die Motivation, auch wenn es mal nicht so gut läuft!“

Digital auf der Baustelle unterwegs

Die beiden angehenden Elektroniker für Gebäude- und Infrastruktursysteme der Viebrockhaustechnik GmbH & Co.KG ersetzten Bauakten aus Papier durch Tablets, die auf den Baustellen genutzt werden. Die Teams vor Ort können so immer auf die aktuellen Bauakten zugreifen, Änderungen einfügen und wieder auf dem Server abspeichern. So gehen zukünftig keine Informationen mehr verloren und alle Beteiligten sind immer auf dem Laufenden.

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Mit unseren RKW Alerts bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Wir informieren Sie automatisch und kostenlos, sobald es etwas Neues zum Projekt "Auszubildende als Digitalisierungsscouts" auf unserer Website gibt. Alles, was Sie dafür brauchen, ist eine E-Mail-Adresse und 10 Sekunden Zeit.