Das Modellprojekt „Nachfolgelotsen für das Hamburger Handwerk“ der Handwerkskammer Hamburg richtet sich an Handwerksbetriebe mit Nachfolgebedarf und potenzielle Nachfolgende in Hamburg und Umgebung. Das Projekt zeichnet sich durch die frühzeitige Sensibilisierung von Nachfolgenden, ihre Qualifizierung zur erfolgreichen Unternehmensnachfolge und passgenaues Matching aus. Aref Shahin (Handwerkskammer Hamburg) berichtet über das Projekt.


An wen genau richtet sich Ihr Modellprojekt?

Zum einen an Inhaberinnen und Inhaber von Handwerksbetrieben, die eine Nachfolge suchen.
Zum anderen an Existenzgründende und junge Handwerksmeisterinnen und -Meister, qualifizierte Zuwanderinnen und Zuwanderer oder handwerksaffine Gründende aus dem akademischen Bereich.

Welche Ziele verfolgen Sie und was sind Ihre Angebote?

Unsere Mission ist es, Nachfolgeprozesse im Hamburger Handwerk zu initiieren und Betriebsinhaberinnen und -inhaber sowie Nachfolgende bei der Gestaltung der Betriebsübergabe zu unterstützen. Das gelingt uns, indem wir Inhaberinnen und Inhaber und Übernahmeinteressierte frühzeitig ansprechen und für die Chancen einer Nachfolgeregelung bzw. Betriebsübernahme sensibilisieren. Wir möchten dazu befähigen, die Chancen einer Betriebsübernahme im Handwerk zu ergreifen.

Mit einer eigenen Kampagne und regelmäßigen Veranstaltungen aktivieren wir unsere Zielgruppen.
Für potenzielle Nachfolgende bietet das Projekt Veranstaltungen zum Erfahrungstausch mit erfolgreichen Nachfolgenden an. Ein weiteres Angebot ist die Nachfolgeakademie zur weiteren Qualifizierung von angehenden Nachfolgegründenden. Uns zeichnet zudem aus, dass wir Nachfolgeinteressierte gezielt im Hamburger Fördernetzwerk orientieren und andocken können.      
Seitens Unternehmerinnen und Unternehmer betonen wir die Bedeutung der frühzeitigen Nachfolgeregelung. Auch hier setzen wir auf Veranstaltungen, etwa Erfahrungsaustauschrunden mit ehemaligen Betriebsinhabenden, die von ihrem Übergabeprozess berichten.     
Auch unterstützen wir Inhaberinnen und Inhaber bei der Suche nach einer passenden Nachfolge. Hier können wir unsere Kernkompetenz, passgenaues Matching von Übergebenden und Nachfolgenden, voll ausspielen. Die Erfolgsaussichten für eine gelungene Nachfolgeregelung steigen dadurch beträchtlich.

Setzen Sie in Ihrem Modellprojekt Vorbilder zum Thema Nachfolge ein?

Wir bringen gezielt Jungmeisterinnen und Jungmeister mit erfolgreichen Übernahmegründenden unterschiedlichster Gewerke zusammen. In Erfahrungsaustauschveranstaltungen zeigt sich deutlich, dass ein großes Interesse an Themen wie Finanzierung, Vereinbarkeit von Arbeit und Familie, oder Rollenwechsel hin zur Führungskraft gibt. Hier kann Erfahrungswissen ausgetauscht und weitergegeben werden.


„Nachfolgelotsen für das Hamburger Handwerk“ der Handwerkskammer Hamburg ist ein Modellprojekt der Initiative „Unternehmensnachfolge – aus der Praxis für die Praxis“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). Insgesamt entwickeln bundesweit 30 Modellprojekte innovative Lösungen, um den Fortbestand und die Weiterentwicklung von kleinen und mittleren Unternehmen in Deutschland zu sichern. Sie sensibilisieren und qualifizieren zum Thema Nachfolge, sprechen neue Zielgruppen an und bauen (regionale) Netzwerke auf. Einen Überblick über alle geförderten Modellprojekte erlangen Sie hier.