RKW sucht Partner und Bewerbungen für die Future Agro Challenge 2016

Internationale Aktivitäten im Rahmen der Gründerwoche Deutschland

Image
Sonja Alt

Sonja Alt

Veröffentlicht: 30.06.2016

Projekt: Gründerwoche

Zusammenfassung: Gesucht werden innovative Ideen, Gründerinnen und Gründer, die sich auf internationaler Bühne um den Titel „Agribusiness of the Year“ bewerben möchten.

Die Gründerwoche Deutschland beteiligt sich an der Future Agro Challenge 2016 (FAC) im Rahmen der Global Entrepreneurship Week. Gesucht werden innovative Ideen, Gründerinnen und Gründer (Gründung nicht älter als fünf Jahre), die sich auf internationaler Bühne um den Titel „Agribusiness of the Year“ bewerben möchten. Das internationale Finale wird im März 2017 in Johannesburg, Südafrika, im Rahmen des Global Entrepreneurship Congress (GEC) in Form eines großen Pitching-Events stattfinden, bei dem jeweils zwei Startups gegeneinander antreten. Hier eine Übersicht der Finalisten des letzten Jahres.

Das Motto des Wettbewerbs lautet: „Agro Innovation: Farm to fork - Gesundes Essen vom Erzeuger bis zum Verbraucher“.

Kennen Sie interessante Startups oder Ideen, die Potenzial auf der internationalen Bühne haben? Machen Sie diese auf den Wettbewerb aufmerksam.

Wollen Sie sich für den FAC bewerben? Bewerbungen sind möglich auf: http://futureagrochallenge.com/the-challenge/apply

Haben Sie Branchenkenntnisse und möchten sich deshalb gerne an der Auswahl von Nominierten aus Deutschland beteiligen? Dann melden Sie sich bei der bundesweiten Koordinierungsstelle der Gründerwoche Deutschland im RKW Kompetenzzentrum:

Birgitta Ratazzi-Förster,
Tel: 06196 495 3263, foerster(at)rkw.de.

Mehr Infos zum FAC