Alle zwei Jahre findet die BAU, die Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme statt. Hier kommen alle zusammen, die international am Planen, Bauen und Gestalten von Gebäuden beteiligt sind: Architekten, Planer, Investoren, Industrie- und Handelsvertreter, Handwerker u.v.m. Hier treffen sich zukunftsorientierte Hersteller aus aller Welt mit dem interessierten Fachpublikum. Im Zentrum ihres Interesses stehen neue Techniken, neue Materialien und neue Anwendungsmöglichkeiten, die so auch in der Praxis umsetzbar sind. Die Besucher erleben die Zukunft des Bauens hautnah. Aber  auch die Informationsangebote der RG-Bau stoßen regelmäßig auf große Resonanz.

Die Vorbereitungen für die BAU 2019 laufen schon seit Anfang des Jahres. Wir werden in bewährter Art und Weise wieder mit zwei Messeständen vertreten sein.

Am Stand 100 in der Halle B0 präsentieren wir unsere Projekte und Arbeitsergebnisse gemeinsam mit wichtigen Partnern wie der VHV oder der SmartHome Initiative Deutschland e.V. Die Ergebnisse des Wettbewerbs "Auf IT gebaut" 2019 werden direkt in der "Bau-IT" - Halle C5 an Stand 205 gezeigt.

Wir planen darüber hinaus wieder vier Fachveranstaltungen im Rahmenprogramm der  BAU.

Unsere Fachveranstaltungen auf der BAU 2019 in München

Digitales Planen, Bauen und Betreiben -Anwendung der digitalen Methode im Lebenszyklus von Gebäuden

RG-Bau Expertise ist auch auf der BAU 2019 gefragt

Fachvorträge auf der BAU 2019

Auch interessant

ibr
Image

ibr - Informationen Bau-Rationalisierung 4/2016

Das Jahr 2016 neigt sich dem Ende zu und für uns bedeutet das, dass die Messevorbereitungen zur BAU in München auf Hochtouren laufen. Alle Informatio...

ibr - Informationen Bau-Rationalisierung 4/2016
Pressemitteilung
Image

Azubimarketing für die Bauwirtschaft

Wie Bauunternehmen erfolgreich Azubis gewinnen können, zeigt die RG-Bau im RKW Kompetenzzentrum in ihrer Mappe „Azubimarketing für Unternehmen der Bau...

Azubimarketing für die Bauwirtschaft
Blog-Beitrag
Image

Führen in Teilzeit

Immer mehr aktive Führungskräfte, insbesondere aber junge Nachwuchskräfte – die Führungskräfte von morgen - wollen flexibler arbeiten und wünschen sic...

Führen in Teilzeit