Auf den ersten Blick erscheint die Zusammenarbeit zwischen Startups und mittelständischen Unternehmen als eine logische Erfolgskonstellation. Startups bieten Kreativität und innovatives Know-how, etablierte Mittelständler eine führende Marktposition in ihrer Branche und internationale Beziehungen. Beim näheren Hinsehen offenbart sich jedoch eine Reihe von Hürden, die einer Kooperation häufig im Wege stehen und somit die vielfältigen Potenziale ungenutzt lassen.

Welche Hürden machen die Zusammenarbeit so schwierig? Welche Ziele und konkreten Ansätze zur Gestaltung von Kooperationen zwischen mittelständischen Unternehmen und Startups lassen sich identifizieren?