Die neue RKW-Studie „Gründungseinstellung in Deutschland: Wie gründungsbereit sind jüngere und ältere Menschen“ gibt uns Einblick in den potentiellen Seriengründer, denn...

... 74%, das ist der Anteil der befragten Selbstständigen, die sich vorstellen könnten, wieder zu gründen. Auch unter den früher Selbstständigen, von denen einige möglicherweise negative Gründungserfahrungen gemacht haben, ist der Anteil mit 33% im Vergleich zu den bisher nicht Selbstständig gewesenen hoch. Gründungserfahrung beeinflusst demnach die Gründungsneigung positiv. Wie Abbildung 1 darstellt, ist dieser positive Effekt sogar etwas stärker bei den selbstständigen Frauen als bei den selbstständigen Männern. „Das ist besonders erfreulich, da Gründung nach wie vor als Männersache gilt“, kommentiert Dr. Nomí Sànchez-Fernández das Ergebnis.

Die Studie „Gründungseinstellung in Deutschland: Wie gründungsbereit sind jüngere und ältere Menschen?“ bietet eine differenzierte Betrachtung der Gründungseinstellung nach Alters- und Lebenslage. Die Publikation steht über folgendem Link als Download zur Verfügung oder kann kostenfrei bestellt werden.

http://rkw.link/generationenvergleich

Dr. Noemí Fernández Sánchez Gründung / Referentin

06196 495-3523
Dr. Noemí Fernández Sánchez