Ein globales Gründerökosystem in über 150 Nationen - Rückblick zum Global Entrepreneurship Congress ...

Gründerwoche Deutschland

Teilnehmer der Global Entrepreneurship Week 2015
Sonja Alt

Sonja Alt

Veröffentlicht: 14.04.2015

Projekt: Gründerwoche

Zusammenfassung: Seit die von der Ewing Kauffman Foundation initiierte Global Entrepreneurship Week (GEW) im November 2007 zum ersten Mal in damals 37 Ländern stattfand, hat sich ein starkes internationales Netzwerk – das Global Entrepreneurship Network – entwickelt.

Seit die von der Ewing Kauffman Foundation initiierte Global Entrepreneurship Week (GEW) im November 2007 zum ersten Mal in damals 37 Ländern stattfand, hat sich ein starkes internationales Netzwerk – das Global Entrepreneurship Network – entwickelt, bestehend aus den sogenannten Hosts, also den Organisationen die die GEW in den einzelnen Ländern durchführen, sowie regionalen und internationalen Partnern, Stakeholdern und Multiplikatoren.

Um den Austausch all dieser Beteiligten aus aller Welt zu gewährleisten – nach aktuellem Stand beteiligen sich 157 Länder an der Global Entrepreneurship Week – lädt seit 2009 jedes Jahr im März ein Mitgliedsland zum Global Entrepreneurship Congress (GEC) ein. Die mehreren tausend Delegierten haben hier die Möglichkeit, Vorträge renommierter Experten zu unterschiedlichen Themen zu hören, sich über die neuesten Entwicklungen aus dem Netzwerk zu informieren und, vor allem, Kontakte zu knüpfen und sich auszutauschen.

In diesem Jahr fand der GEC vom 16. bis 19. März in Mailand statt. Nachdem der erste Kongresstag noch ausschließlich den nationalen Hosts vorbehalten war, die sich an der angesehenen Universität "Politecnico di Milan" trafen, waren die übrigen Veranstaltungstage im Kongresszentrum offen für alle Interessierten.

Jonathan Ortmans, Präsident des Global Entrepreneurship Network, nutzte die Gelegenheit, um einige inhaltliche Neuerungen bekanntzugeben. So wird die Bedeutung des internationalen Netzwerkes weiter gestärkt und die vielfältigen Programme und Initiativen, die sich zusätzlich zur GEW entwickelt haben, werden als Teil einer ganzjährig aktiven Plattform eingebunden. Ziel ist der Aufbau eines globalen, grenzüberschreitenden Entrepreneurship-Ökosystems. Neben der GEW gehören hierzu weitere Events (z. B. GEC und Startup Nations Summit), Forschung (z. B. der Global Entrepreneurship Index, GEI), Wettbewerbe (z. B. Creative Business Cup und Get in the Ring) sowie Programme und Ressourcen zur Unterstützung des Gründungswesens (z. B. Global Business Angels Network).

"By providing a compass for identifying and implementing the most effective initiatives in the world, GEN is building one global entrepreneurship ecosystem – not only unleashing ideas but providing a path for promising minds to turn them into the innovations that explore the possibility of human endeavor for the benefit of all." (Jonathan Ortmans)

Am Mittwochabend fand außerdem die alljährliche Verleihung des Global Entrepreneurship Week Award statt. Erfreulich aus deutscher Sicht war die erneute Auszeichnung (nach 2014) der Gründerwoche Deutschland mit dem "Research + Policy Award". Die Anerkennung für das "Country of the Year" ging an Polen.

Im kommenden Jahr wird der GEC vom 14. bis 17. März im kolumbianischen Medellín, und damit zum zweiten Mal nach 2013 (Rio de Janeiro) in Lateinamerika stattfinden.