Im Zuge des Digiscouts®-Projekts vereinfachte Benedikt mit zwei anderen Auszubildenden die Bezahlvorgänge in der Kantine und führten ein bargeldloses Zahlungssystem mittels Chips ein. Diese Chips können an Automaten wie eine Prepaid-Karte aufgeladen und an der Kasse zum unkomplizierten und schnellen Bezahlen verwendet werden. Ein weiterer Vorteil dieses System ist, dass es jedem Mitarbeitenden in und außerhalb der Kantinen Schutz vor Diebstahl bietet und insgesamt die Zufriedenheit der Belegschaft steigert.

Ein Projekt bei Digiscouts® bedeutet parallel zum Ausbildungsalltag sich auch um das eigene Projekt zu kümmern. Das heißt, Zeitpläne erstellen, Anbieter vergleichen und Angebote einholen sowie die Projektumsetzung planen und realisieren. So ganz allein alleine waren die Azubis natürlich nicht, Josef Wissinger, Geschäftsführer vom RKW Bayern e.V. und persönlicher Coach des Azubi-Teams stand beraten bei allen Projektschritten zur Seite. 

Betreuerin Miriam Hofmann beschreibt das Projekt Digiscouts® als mehrfachen Gewinn.

Es bringe den Betrieb bei der Digitalisierung weiter, weil gerade die jungen Leute frische Ideen und andere Herangehensweisen als ältere Beschäftigte haben. Zudem profitierten die Auszubildenden, vor allem in Richtung selbstständiges Arbeiten. Wichtig sei, Jung und Alt bei der Digitalisierung mitzunehmen.

Im Talk mit der Bundeskanzlerin wird deutlich, dass genau solche Azubi-Projekte auch die Ausbildung attraktiver macht. Miriam Hofmann und Benedikt Salvermoser sind jedenfalls überzeugt davon. Die jungen Leute wollten auch digital etwas bewirken und an Ideen mangelt es den jungen Menschen ebenfalls nicht.

Benedikt hat jedenfalls schon eine Menge Ideen, was sie als nächstes digitalisieren könnten: wie beispielsweise die aktuelle noch analogen Lohncoupons und Urlaubsanträge – wie er der Kanzlerin im Talk berichtete und erklärte.

Den Online-Dialog können Sie sich hier ansehen >>

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Mit unseren RKW Alerts bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Wir informieren Sie automatisch und kostenlos, sobald es etwas Neues zum Projekt "Auszubildende als Digitalisierungsscouts" auf unserer Website gibt. Alles, was Sie dafür brauchen, ist eine E-Mail-Adresse und 10 Sekunden Zeit.