Hochschultag "Entrepreneurship Education"

Ein Rückblick auf die Hochschulveranstaltung in Tübingen

Veröffentlicht: 12.02.2019

Projekt: Entrepreneurship Education

Zusammenfassung: Insgesamt 75 Lehramtsstudierende und Interessierte nahmen am 25. Januar 2019 am ersten Hochschultag "Entrepreneurship Education" an der Eberhard Karls Universität Tübingen teil. Ist unser Konzept aufgegangen? Ein Rückblick ...

  • das RKW-Projektteam bot einen Kurzvortrag zum Thema "Entrepreneurship Education und Berufsorientierung" an und führte das "7 Schritte"-Workshopmodul in verkürzter Form mit den Lehramtsstudierenden durch.
  • Das Team des Social Impact Lab Stuttgart nahm zu ihrem Workshop "Social Business Model Canvas" einige Stipendiaten & Alumni aus ihrem Förderprogramm mit, so dass die Studierenden die Übungen anhand von und mit echten Social-Entrepreneurship-Beispielen durchführen konnten.
  • Das IW JUNIOR übernahm den dritten Workshop zur Erstellung eines Businessplans.
Prof. Dr. Taiga Brahm vom Lehrstuhl für Ökonomische Bildung und Wirtschaftsdidaktik an der Universität Tübingen mit dem Veranstaltungsflyer.(© Friedhelm Albrecht, Eberhard Karls Universität Tübingen - Sonstige/Kommerziell)
Gruppenarbeit im RKW-Workshop "In 7 Schritten zum Unternehmerischen Denken und Handeln"(© RKW Kompetenzzentrum/ Franziska Kraufmann - BILDKRAFTWERK)
Studierende mit der Gründerin Gail McCutchon von "Mein Herz lacht" beim Workshop zum "Social Business Model Canvas". (© RKW Kompetenzzentrum / Franziska Kraufmann - BILDKRAFTWERK)
Armin Baharian und Rabena Ahluwalia beim Anleiten des RKW-Workshops.(© RKW Kompetenzzentrum/ Franziska Kraufmann - BILDKRAFTWERK)
Podiumsdiskussion zum Thema "Social Entrepreneurship" mit den Teilnehmenden (v.r.n.l.):
Claudio Rathlef (Social Impact Lab Stuttgart), Chris Veit (Chillchoc.de), Rabena Ahluwalia (RKW Kompetenzzentrum) und Michael Wihlenda (Weltethos-Institut).(© RKW Kompetenzzentrum/ Franziska Kraufmann - BILDKRAFTWERK)
Präsentation einer Schülerfirma und dessen Lehrer, die beim Wettbewerb IW Junior mitgemacht haben.(© RKW Kompetenzzentrum/ Franziska Kraufmann - BILDKRAFTWERK)
Petra Weininger (mitte) von der Initiative für Existenzgründungen und Unternehmensnachfolge (ifex) des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg und Marleen von Kuhlberg von der Karl Schlecht Stiftung (rechts).(© RKW Kompetenzzentrum/ Franziska Kraufmann - BILDKRAFTWERK)