Laut den aktuellen Zahlen des Global Entrepreneurship Monitors (Länderbericht Deutschland) ist die Gründungsquote der migrantischen Bevölkerung im Jahr 2021 mit knapp 14 Prozent mehr als doppelt so hoch wie die der einheimischen Bevölkerung (ca. 7 Prozent). Auffällig dabei ist, dass die migrantische Gründungsquote von 2020 auf 2021 besonders stark gestiegen ist und dabei sogar den höchsten Stand seit Beginn der Erfassung der Daten zu Gründungen durch Migrantinnen und Migranten im GEM erreicht hat.

Das besondere Engagement und die kreative Innovationskraft von Gründerinnen und Gründern aus dem Ausland oder mit Einwanderungsgeschichte sind unterstützenswert. Denn der Erfolgsfaktor Diversität gibt dem Gründungsgeschehen in Deutschland und damit der gesamten deutschen Wirtschaft langfristig wichtige Impulse.

Leitfaden „Einfach gründen in Deutschland"

Mit dem im Frühjahr veröffentlichten  Leitfaden „Einfach gründen in Deutschland" leisten wir  mit den bereitgestellten Informationen einen Beitrag zur Förderung von Fachkräften und Gründungsinteressierten aus dem Ausland sowie für geflüchtete Personen, die in Deutschland gründen möchten. Damit diese  gründungsinteressierte Personen in Deutschland schnell Fuß fassen und sich die bestmögliche Ausgangsbasis verschaffen, brauchen sie neben ihrer Motivation und ihrem fachlichen Know-how vor allem eines: Das Wissen, wo sie die wichtigen Informationen und die richtigen Ansprechpersonen finden, die ihnen bei der Umsetzung ihrer Gründung gezielt und kompetent weiterhelfen.

Dieser Leitfaden unterstützt Bürgerinnen oder Bürger eines Landes der Europäischen Union (EU) oder eines Drittlandes konkret bei der Gründung in Deutschland und verschafft ihnen einen raschen Überblick zu den Rahmenbedingungen, Anforderungen und Unterstützungsleistungen. Schritt für Schritt führt der Leitfaden als  Online-Dokument durch die Phasen des Gründungsprozesses und erschließt wichtige Informationsquellen – inklusive Linktipps zu praktischen Tools oder zu weiterführenden Hinweisen. Die Inhalte dieses Leitfadens werden in deutscher und englischer Sprache angeboten und wurden nach bestem Wissen erstellt und geprüft. Allerdings wird kein Anspruch auf Vollständigkeit erhoben ­­- es lassen sich sicherlich noch weitere Anbieter mit entsprechend wertvollen Hinweisen finden, die nicht aufgeführt wurden. 

Aufbau des Leitfadens nach Gründungsphasen

In diesem Leitfaden sind die wesentlichen Informationen innerhalb der folgenden vier Phasen der Gründung in Deutschland zusammengestellt:

  1. Orientierung: Eckdaten über Deutschland, Einstieg in die Selbstständigkeit
  2. Planung: Informationen zum Aufenthaltsrecht, zu formalen Voraussetzungen, über die Anerkennung ausländischer Qualifikationen und Erstellung von Business- und Finanzierungsplänen
  3. Gründung: Unterstützung durch Vorbilder und Netzwerke, Auswahl der Rechtsform, Informationen zur offiziellen Anmeldung sowie über Vorsorge und Versicherungen
  4. Nach der Gründung: Informationen über Steuern, Buchführung, Arbeitsbestimmungen in Deutschland

In den folgenden Wochen werden wir zu jeder Phase des Gründungsprozesses Onlinebeiträge veröffentlichen, die die Inhalte kurz anreißen.

Über den Leitfaden
>> Zum Download des Leitfadens "Einfach gründen in Deutschland"
Dieser Leitfaden wurde in Zusammenarbeit mit der IQ Fachstelle Migrantenökonomie und der Steuerkanzlei Dr. Siegel erstellt. Es handelt sich hierbei um eine aktualisierte und überarbeitete 3. Auflage.

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Mit unseren RKW Alerts bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Wir informieren Sie automatisch und kostenlos, sobald es etwas Neues zum Projekt "Stärkung von Gründungsaktivitäten durch den Ansatz der Gründerökosysteme" auf unserer Website gibt. Alles, was Sie dafür brauchen, ist eine E-Mail-Adresse und 10 Sekunden Zeit.