Mut zur Gründung, Respekt vor dem Erfolg

Ein Beitrag aus dem RKW Magazin 3/2017 #mehrMut

Veröffentlicht: 14.12.2017

Zusammenfassung: "Mealmatch"-Co-Gründer Thomas Fiedler erzählt von den wichtigsten Entscheidungen im Gründungsprozess. #mehrMut - Entscheidungen treffen und Gründen wagen

Die Idee zu "Mealmatch" entwickelte sich aus einem Gespräch über ein Kochrezept, das einer der beiden Gründer, Olaf Steinebach, mit einem Freund in den USA führte. Der Freund grämte sich bei dem Gedanken daran, ausschließlich für sich alleine kochen und essen zu müssen. Und so war der Startschuss zu einer Online-Community-Plattform gegeben, die Menschen weltweit zu einem gemeinsamen "Meal" zusammenbringen, gemeinsame Tischkultur fördern und Lebensmittelverschwendung entgegenwirken möchte. Gegründet wurde "Mealmatch" schließlich im August 2016 von Olaf Steinebach und Thomas Fiedler in Köln.

Lieber mutig scheitern, als später bereuen, dass man es nicht einmal versucht hat.

Die Beta-Version ist bereits online, im Herbst soll ein Update mit neuem Design und verbesserter Software folgen, ebenso die Ausweitung des Projekts auf Restaurants. Was den beiden Gründern bei der Entscheidung für das Projekt Respekt einflößte, war übrigens nicht die Angst vorm Scheitern, sondern eher vor dem Erfolg.

Thomas Fiedler  ist seit über 16 Jahren selbstständig und als Berater und Marketing-/Kommunikationsprofi tätig. Der 42-Jährige betreut vor allem Kunden und Projekte aus dem Bereich Bildungsmarketing. „Mealmatch“ hat er zusammen mit seinem Freund Olaf Steinebach gegründet.