Wie versuchen Sie seit der Corona-Pandemie Jugendliche für eine Ausbildung in Ihrem Betrieb zu gewinnen? Falls Sie jetzt mit „online“ antworten, sind Sie auf dem richtigen Weg. Denn genau so wollen die Ausbildungsinteressierten angesprochen werden.
Warum ist das der beste Weg? Ganz einfach: Die Jugendlichen sind ständig mit dem Smartphone online, tauschen sich mit Freunden über Kurznachrichtendienste aus, nutzen Social-Media-Apps und schauen sich überwiegend Kurzvideos an. Dieses Wissen können Sie sich zunutze machen: Seien Sie genau dort präsent, wo sich die Jugendlichen online aufhalten. Laut einer Auswertung von Statista im Mai 2020 waren es vor allem die Social-Media-Plattformen wie Tik Tok, Instagram und WhatsApp, wo Sie die Jugendlichen antreffen.
Wie Sie sich als Arbeitgeber bei diesen sozialen Netzwerken präsentieren und die Jugendlichen zielgruppengerecht ansprechen können, das zeigen wir Ihnen am 22. Januar von 14 bis 15 Uhr. Anmelden können Sie sich kostenlos über unsere Website.

Typisch Mädchen, typisch Jungs! Frei von Klischees und Rollenbildern

Jungs werden Feuermann und Mädchen machen eine Ausbildung zur Kindergärtnerin: viele Klischees von Berufsbildern entstehen schon in der Kindheit. Und diese Stereotypen und Bilder bekommen wir dann selbst als Erwachsene oftmals nicht mehr aus unseren Köpfen heraus.
Spätestens wenn Sie Personal- oder Ausbildungsverantwortung haben, sollten Sie das Schubladendenken zwingend ablegen, weil Sie damit die ein oder andere Chance vergeben, eine offene Stelle zu besetzen. Wie können Sie also beispielsweise Mädchen bewusst für MINT-Berufe begeistern oder Jungs auch für soziale Berufe? Bildsprache kann ein Weg sein, um klischeefrei für einen Beruf zu begeistern, die richtige Ansprache – gendergerecht – ein anderer. Und auch Stellenanzeigen bieten viel Potenzial für Klischee-Stolperfallen. Sind Sie bereit für ein Umdenken? Wir freuen uns über Ihre aktive Teilnahme bei unserem Web-Seminar „Ausbildungsmarketing: Attraktiv für Jungen und Mädchen“ am 1. Februar von 14 bis 15 Uhr ein. Anmelden können Sie sich kostenlos über unsere Website.

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Mit unseren RKW Alerts bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Wir informieren Sie automatisch und kostenlos, sobald es etwas Neues zum Projekt "Auszubildende als Digitalisierungsscouts" auf unserer Website gibt. Alles, was Sie dafür brauchen, ist eine E-Mail-Adresse und 10 Sekunden Zeit.