Evaluation bestätigt Bedeutung des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand (ZIM)

Veröffentlicht: 02.09.2019

Zusammenfassung: Das RKW Kompetenzzentrum beteiligte sich an einer Evaluation des Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM), welche unter der Federführung vom KMU Forschung Austria durchgeführt wurde. Im Folgenden informieren wir über die zentralen Ergebnisse.

Das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) ist ein vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) bereitgestelltes technologie- und branchenoffenes Förderprogramm zur Unterstützung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten sowie Innovationsnetzwerken kleiner und mittlerer Unternehmen. Seit seiner Einrichtung im Jahr 2008 hat sich das ZIM mit seinen verschiedenen Fördersäulen und einem jährlichen Fördervolumen von rund 500 Millionen Euro zu einem zentralen Pfeiler der deutschen Innovationspolitik entwickelt.

Das RKW Kompetenzzentrum analysiert jährlich die Wirkungen des ZIM und war auch an einer umfassenden Evaluation beteiligt, die zwischen Juli 2018 und Mai 2019 unter Federführung der KMU Forschung Austria und gemeinsam mit dem Institut für Höhere Studien (beide aus Wien, Österreich) durchgeführt wurde. Dabei kamen unterschiedliche empirische Grundlagen und ein breites Set an qualitativen und quantitativen wissenschaftlichen Methoden zum Einsatz.

Die Evaluation bestätigt die Positionierung des ZIM im deutschen Förderportfolio und hebt die effiziente Programmorganisation hervor. Die weiterhin hohe Quote der Erstfördernehmer wird als positives Indiz für die Offenheit des Programmes gewertet. Darüber hinaus identifiziert die Untersuchung positive Effekte der ZIM-Förderung, etwa bezüglich der FuE-Umsatzintensität oder des Kooperationsverhaltens der geförderten Unternehmen. Schließlich gelingt es den Evaluatoren, Nachweise für Markt- und Technologie-Spillover zu erbringen, also dafür, dass die Förderung positive ökonomische Wirkungen über die geförderten Unternehmen hinaus auf die gesamte Wertschöpfungskette hat. Allerdings wirkt das ZIM stärker in die Tiefe als in die Breite, das heißt, es führt eher zu zusätzlicher Forschung und Entwicklung in bereits FuE-aktiven Unternehmen als dass es Unternehmen anspricht, die zuvor kaum oder gar keine Forschung und Entwicklung betrieben haben.

Weitere Ergebnisse der Evaluation sowie das Dokument zum Herunterladen finden Sie hier: Evaluation des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand (ZIM).