Europäischer Unternehmensförderpreis: Deutsches Projekt im Finale

Veröffentlicht: 06.11.2015

Projekt: EEPA

Zusammenfassung: Das deutsche Projekt "Integrationsfachdienst Selbständigkeit - enterability" hat es unter mehreren hundert europäischen Bewerbungen in die engere Auswahl des Europäischen Unternehmensförderpreises 2015 geschafft.

Mehr Informationen zum Wettbewerb

 

 

 

 

 

 

 

Das deutsche Projekt "Integrationsfachdienst Selbständigkeit - enterability" hat es unter mehreren hundert europäischen Bewerbungen in die engere Auswahl des Europäischen Unternehmensförderpreises (European Enterprise Promotion Awards) 2015 geschafft. Eine hochkarätige Jury der Europäischen Kommission wählte enterability zusammen mit 18 weiteren Projekten für das europäische Finale aus. Die Bekanntgabe und die Siegerehrung finden im Rahmen der SME Assembly vom 18. bis 20. November in Luxemburg statt.

Der Integrationsfachdienst Selbständigkeit hilft schwerbehinderten Menschen, sich beruflich selbständig zu machen und nachhaltig am Markt zu bestehen. enterability trägt dazu bei, klein- und mittelständische Unternehmen und Unternehmergeist in einem herausfordernden wirtschaftlichen Umfeld zu stärken und zu fördern. Der Gewinner des deutschen Vorentscheids des Europäischen Unternehmensförderpreises tritt nun als Finalist in der Kategorie "verantwortungsvolles und integrationsfreundliches Unternehmertum" im Europäischen Wettbewerb an. Wir freuen uns, dass enterability Deutschland in Luxemburg vertreten wird und wünschen allen Beteiligten viel Glück!

Zum Download der Broschüre "Der Europäische Unternehmensförderpreis - Beispiele guter Praxis aus Deutschland 2015"