Startschuss für die „Future Agro Challenge“!

Veröffentlicht: 30.06.2017

Projekt: Gründungsnetzwerk

Zusammenfassung: Ab Montag, den 3. Juli, haben junge innovative Unternehmen aus dem Lebensmittel- und Agrarsektor wieder die Möglichkeit, sich für die deutsche Vorauswahl des internationalen Wettbewerbs „Future Agro Challenge“ zu bewerben.

Die Future Agro Challenge (FAC) ist der weltweit größte Wettbewerb für innovative Unternehmen in der Lebensmittel- und Agrarbranche, die die Nahrungsmittelproduktion vom Erzeuger bis zum Verbraucher revolutionieren. Der Wettbewerb setzt sich dafür ein, „Agripreneure“ in den Fokus zu rücken, um einen Beitrag zur Steigerung landwirtschaftlicher Produktivität, Vermeidung von Wasserverschwendung in der Landwirtschaft, Ernährungssicherheit und dem Einsatz neuer Technologien zur Optimierung von Produktionsprozessen zu leisten.

Deutschland beteiligte sich innerhalb der Gründerwoche Deutschland mittlerweile zum dritten Mal an der Future Agro Challenge, die im Rahmen der internationalen Global Entrepreneurship Week stattfindet. Der deutsche Vorentscheid wird vom RKW Kompetenzzentrum durchgeführt, das die Gründerwoche Deutschland im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie bundesweit koordiniert.

Das deutsche Finale mit den sechs vielversprechendsten Bewerbern findet am 29. September im Rahmen der Gründermesse DIE INITIALE in Dortmund statt. Das internationale Finale steigt im März 2018.

SeedForward, Teilnehmer der Future Agro Challenge 2016/17, beurteilen ihre Wettbewerbsbeteiligung positiv: „Alles in allem war die Teilnahme an der Future Agro Challenge ein Riesenerfolg. Viele Kontakte, mit deren Follow-Up wir teilweise immer noch beschäftigt sind, eine tolle Veranstaltung und reichlich Erfahrungen haben uns als Team noch weiter zusammengeschweißt. Die begleitenden Vorträge von namhaften Speakern haben mir besonders gefallen.“, so Jacob Bussmann (Co-Founder SeedForward).

Interessierte Unternehmen können sich noch bis zum 25. August auf der Webseite www.facagro.com bewerben. Alle weiteren Informationen zum Wettbewerb finden Sie hier.