GEN Magazin mit Schwerpunkt auf Gründerökosystem

Gründerwoche Deutschland

Sonja Alt

Sonja Alt

Veröffentlicht: 21.09.2015

Projekt: Gründerwoche

Zusammenfassung: Das Global Entrepreneurship Network (GEN), zu dem auch die Gründerwoche Deutschland gehört, hat am vergangenen Freitag (18. September) das "GEN Magazin" veröffentlicht.

Das Global Entrepreneurship Network (GEN), zu dem auch die Gründerwoche Deutschland gehört, hat am vergangenen Freitag (18. September) das "GEN Magazin" veröffentlicht – mit dem Ziel, unternehmerisches Denken und Handeln weltweit in den Fokus zu rücken. Die Ausgabe mit einem Vorwort des amerikanischen Präsidenten Barack Obama wird weltweit als Beilage der Financial Times erhältlich sein.

"There has been a global explosion of interest in helping nascent entrepreneurs with brilliant ideas – but they need stronger ecosystems to help them unleash those ideas," sagte Jonathan Ortmans, Präsident des GEN und Co-Chair der von Barack Obama initiierten Kampagne "Spark", mit der Startups in aller Welt unterstützt werden sollen. "Through better coordination and collaboration, we are empowering the next generation of game-changing startups with the ability to scale globally."

Das Magazin unterstreicht unter anderem die Bedeutung von Gründerökosystemen als maßgebliches Mittel, um neue Arbeitsplätze zu schaffen, Innovationen voranzutreiben und die wirtschaftliche Stabilität zu stärken.

Das RKW Kompetenzzentrum erforscht im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie bereits seit Längerem das deutsche Gründerökosystem. Das hierbei neu entwickelte und im GEN Magazin veröffentlichte Modell setzt elf essentielle Unterstützungsleistungen und Standortfaktoren (z.B. Beratung, Netzwerke, Finanzierungsquellen, Räumlichkeiten, technische Infrastruktur), die den Nährboden für eine flexible und dynamische Entwicklung von Gründungen bilden, in Beziehung zueinander.

Schwerpunktthema des GEN Magazins ist Irland und die vielfältigen Aktivitäten des Landes zur Unterstützung der nationalen Wirtschaft und des Unternehmertums im Land. "One nation that continues to embrace the flame of knowledge and invest in a world-class education for your young people is Ireland,” stellt hierzu auch Barack Obama im Vorwort des Magazins fest. "And today, Ireland’s youth, and those who’ve come back to build a new Ireland, are now among the best educated, most entrepreneurial in the world. This is a nation that met its responsibilities – and inspired the entire world."

Das GEN Magazin wurde von Maree Helena und David Bradley ins Leben gerufen mit dem Ziel, den privaten und den öffentlichen Sektor zusammenzubringen, um die Rahmenbedingungen für unternehmerisches Handeln zu verbessern. "The Irish Government fully supports the work of GEN Ireland and is particularly excited about opening Ireland further up to a global network that can help entrepreneurs and the ecosystem thrive," betonte Damien English, irischer Staatsminister für Bildung und Innovation.