Deutsche Kandidaten für Cleantech Open Global Ideas Challenge gesucht

Sonja Alt

Sonja Alt

Veröffentlicht: 10.06.2016

Projekt: Gründerwoche

Zusammenfassung: Wir suchen gemeinsam mit dem Startgreen Award die deutschen Champions für die Cleantech Open Global Ideas Challenge. Drei Startups oder junge Unternehmen können im Februar 2017 an der internationalen Endausscheidung in San Francisco teilnehmen.

Die Cleantech Open Global Ideas Challenge ist ein internationaler Wettbewerb, der Unternehmen mit innovativen Ideen auszeichnet und fördert, die sich mit dringenden Fragestellungen aus den Themenfeldern Energie, Umwelt und Nachhaltigkeit befassen. Damit möchte Cleantech Open die Entwicklung von Unternehmen begünstigen, die saubere Technologien einsetzen, um mit Hilfe von erneuerbaren Energien, Energieeffizienz, Reduzierung von Umweltverschmutzung und dem Schutz von Ressourcen ein gesundes und natürliches Umfeld für den Menschen schaffen bzw. erhalten wollen.

Bewerben können sich Startups und junge Unternehmen aus den folgenden Bereichen:

  • Air Water & Waste – “Ways to cut pollution”
  • Energy Efficiency – “More efficient methods and devices”
  • Renewable Energy – “Replacements for fossil fuels”
  • Green Building – “New kinds of buildings or materials”
  • Smart Power, Green Grid, Energy Storage – “Better ways of carrying/storing electricity”
  • Transportation – “Greener cars, buses, trucks or planes”

Die Startups treten je nach ihrem aktuellen Finanzierungsvolumen in drei Kategorien an: Finanzierung (Equity + Grants) bis zu 1 Millionen, 1-5 Millionen und über 5 Millionen.

Die Cleantech Open Global Ideas Challenge ist Teil der Global Entrepreneurship Week, zu der auch die jährlich stattfindende Kampagne Gründerwoche Deutschland gehört.

Bewerben können sich alle Teilnehmer des StartGreen Awards, der dieses Jahr zum zweiten Mal vom Borderstep Institut in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit ausgerichtet wird. Mit dem Ausfüllen einer Zusatzfrage im Bewerbungsbogen qualifizieren sich die interessierten Unternehmen und Startups für die Cleantech Open Global Ideas Challenge. Eine Expertenjury wählt aus allen Bewerbern bis zu drei Teams aus, die als deutsche Champions im internationalen Finale im Silicon Valley teilnehmen.

 

Zeitplan:

Die Bewerbungsphase des StartGreen Award läuft bis 14. August, die Auszeichnung der Gewinner findet im November zusammen mit der Preisverleihung der StartGreen Awards im Rahmen der Gründerwoche Deutschland statt. Die deutschen Champions der Cleantech Open Global Ideas Challenge erhalten im Anschluss zur Vorbereitung ihrer Präsentation vor der Jury in San Francisco Pitch-Training und Coaching. Das internationale Finale findet Ende Februar 2017 in San Francisco statt. Die Reisekosten werden vom RKW Kompetenzzentrum mit bis zu 3.000 Euro pro Team bezuschusst.

Vor drei Jahren konnte bereits ein deutsches Unternehmen die Cleantech Open Global Ideas Challenge für sich entscheiden: Die ECF Farmsystems GmbH wurde für ihr Konzept zum Bau von Aquaponik-Farmsystemen mit dem ersten Preis ausgezeichnet.

Weitere Finalisten der letzten Jahre finden sich hier.