Ressourceneffizienz – Kosten sparen, Märkte erobern

Veröffentlicht: 18.08.2016

Zusammenfassung: Ressourceffizienz ist für kleine und mittlere Unternehmen eine lohnende Ertragsquelle. Die Praxis zeigt: Sie können durch einen sparsameren Einsatz von Energie und Material erhebliche Kosten einsparen! Und: Ressourceneffizienz ist ein Wachstumsmarkt!

Ressourceneffizienz – der Innovationstreiber von morgen

Der Titel unseres Fachbuchs aus dem Jahr 2013 machte es schon deutlich: Wir halten Ressourceneffizienz für einen der Innovationstreiber von morgen. Denn Probleme wie Klimawandel, Rohstoffknappheit und Überbevölkerung werden uns auch zukünftig begleiten und sich angesichts des wirtschaftlichen Wachstums in den Schwellenländern weiter verschärfen. Ressourceneffizienz ist eine wichtige Strategie, um diese Probleme zu bewältigen. 

Unter Ressourceneffizienz versteht man das Verhältnis einer in Erzeugnissen enthaltenen zu der für ihre Herstellung eingesetzten Ressourcenmenge. Für uns heißt das aus Sicht des Mittelstands vor allem: Energieeffizienz sowie Material- und Rohstoffeffizienz.

Kosten sparen und Wachstumsmärkte erobern

Für kleine und mittlere Unternehmen verspricht die Beschäftigung mit Ressourceneffizienz zwei Chancen:

  • erhebliche Einsparpotentiale und 
  • attraktive Märkte 

Besonders im verarbeitenden Gewerbe mit einem Energiekostenanteil von durchschnittlich 2,1 Prozent und einem Materialkostenanteil von ca. 44,6 Prozent (Statistisches Bundesamt 2013) lohnt ein Blick auf die Verbräuche. Die Erfahrung zeigt: Oft sind noch erstaunliche Potentiale ungenutzt. Unternehmen können nach eigener Einschätzung durchschnittlich noch 7 Prozent ihrer Materialkosten einsparen (so Fraunhofer ISI 2011).

Gefragt sind zunehmend auch Produkte und Dienstleistungen, die einen effizienten Umgang mit Ressourcen ermöglichen. Auf zahlreichen Messen ist Ressourceneffizienz bereits heute eines der zentralen Leitthemen. Studien zeigen, dass auch in Zukunft die globalen Märkte für Umwelttechnik rasant wachsen werden. 

Ob neue Prozesse, Produkte oder Dienstleistungen, um diese Chancen bergen zu können müssen Unternehmen ihre Innovationskraft ausschöpfen. Hierbei möchten wir Sie mit unserem Innovationsblog unterstützen. Dazu möchten wir Ihnen in den kommenden Wochen geeignete Methoden und erfolgreiche Beispiele aus der Praxis vorstellen, Sie über wichtige rechtliche Neuerungen, interessante Studien, Veranstaltungen und Neuerscheinungen informieren und mit Ihnen neue Trends und Konzepte diskutieren. 

Weitere Informationen und Beispiele finden Sie zudem in unseren kostenlosen Faktenblättern der Reihe „Effizient mit Ressourcen umgehen“ sowie in unserem im Juni 2013 erschienenen Fachbuch „Ressourceneffizienz – der Innovationstreiber von morgen“, das sie über den Verlag "Frankfurter Allgemeine Buch" beziehen können.

An dieser Stelle noch einmal der Hinweis auf das Unternehmerfrühstück zu diesem Thema:

Termin: 31. August 2016, 09.00 bis 11.30 Uhr 

Ort: Barghorn GmbH & Co. KG 

Veranstalter: Oldenburgische Industrie- und Handelskammer

Programm und Anmeldung [hier].