Am 1. Oktober lud das RKW Kompetenzzentrum gemeinsam mit der IQ Informationsstelle Fachkräfteeinwanderung Süd- und Mittelhessen des BWHW zu einer Fachtagung für Multiplikatoren ein. Einen ganzen Tag tauschten sich Experten und Expertinnen über Ihre Erfahrungen aus.

Die vom IW Köln erarbeitete Online Plattform der Bundesregierung „Make it in Germany“, ein „Aushängeschild“ der deutschen Wirtschaft für ausländische Fachkräfte wurde vorgestellt. Hier wird ein Anspruch auf aktuelle Daten und Fakten und verlässlichen Informationen hochgehalten. Die Inhalte werden in vier Sprachen (deutsch, englisch, spanisch und französisch) bereitgestellt. Auf der Seite findet man auch eine Jobbörse sowie vielfältige Instrumente (Checklisten, Leitfäden, Erklärvideos, etc.) für Arbeitssuchende sowie für Arbeitgeber.

Auch das BQ-Portal wurde präsentiert. Diese Plattform zielt mit detaillierten Länder- und Berufsprofilen, auf eine Verbesserung der Transparenz, Einheitlichkeit und Schnelligkeit der Bewertungsverfahren über ausländische Abschlüsse ab.

Des Weiteren gab es Vorträge zu Qualifizierungen im Rahmen der beruflichen Anerkennung sowie zu dem neuen beschleunigten Fachkräfteverfahren.

Die interessanten Vorträge sowie die fundierten Rückmeldungen und Erfahrungsberichte von den Teilnehmenden lassen das Vorhandensein einer guten Beratungs- und Unterstützungsinfrastruktur erahnen. Angesichts der Tatsache, dass die deutsche Wirtschaft eine jährliche Fachkräfteeinwanderung in sechsstelliger Höhe benötigt, ist man mit dieser Struktur nicht schlecht aufgestellt.  

Gleichzeitig gibt es noch große Herausforderungen zu meistern. So z.B. hinsichtlich der Vielfalt der ausländischen Berufsbildungsarten, den (Anpassungs-)Qualifizierungsangeboten oder den deutschen Sprachkenntnissen.  Das Fachkräfteeinwanderungsgesetz hat an einigen Stellen eine Vereinfachung und Beschleunigung herbeigeführt. Die Prozesse müssen sich aber noch einspielen und ein weiterer Abbau von (Bürokratie-)Hürden wird von allen ExpertInnen gefordert.

Pandemiebedingt konnte das Anfang 2020 verabschiedete Fachkräfteeinwanderungsgesetz bisher keine große Wirkung entfalten. Es bleibt aber zu hoffen, dass Deutschland sich als attraktives Einwanderungsland für Fachkräfte erweisen wird.

Das RKW Kompetenzzentrum wird jedenfalls das Thema im Kontext der Fachkräftesicherung weiter verfolgen und sich an verschiedenen Prozessen beteiligen.

 

Weiterführende Links:

IQ Informationsstellen Fachkräfteeinwanderung – IQ Landesnetzwerk Hessen

BQ-Portal

Ich möchte in Deutschland arbeiten, studieren, leben (make-it-in-germany.com)

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Mit unseren RKW Alerts bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Wir informieren Sie automatisch und kostenlos, sobald es etwas Neues zum Projekt "Bottom-up – Fachkräfte gestalten ihre Zukunft" auf unserer Website gibt. Alles, was Sie dafür brauchen, ist eine E-Mail-Adresse und 10 Sekunden Zeit.