Die duale Ausbildung kann nur dann nachhaltig erfolgreich sein, wenn sie die besonderen Herausforderungen von Auszubildenden mit Migrations- und Fluchtgeschichte berücksichtigt. Hierfür werden Modelle benötigt, die sich der interkulturellen Kompetenz von Auszubildenden und Ausbildungspersonal widmen. Damit leisten die Projekte auch einen wichtigen Beitrag zur gesellschaftlichen Teilhabe und Integration von Geflüchteten in der Region. Einen Schwerpunkt legt diese Roadshow auf die Förderung sozialer Kompetenzen in der Pflegebranche. 

Partner

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

Programm Download
Jetzt anmelden (externe Seite)

Programm


Einblicke in die Projektarbeit:
Soziales Training von Auszubildenden und Mediationstraining für Auszubildende
Kirsten Rusert
Universität Vechta

Pflege 4.0: Besser pflegen lernen
Sven Heise
St. Marien- und St. Annastiftkrankenhaus
 
Expertenpanel: Produkte für die Praxis
Dominik Dres, „Gemeinsam in die Ausbildung“
Otto Benecke-Stiftung

Edith Kühnle,  
Bonner Verein für Pflege- und Gesundheitsberufe e.V.

Monika Münch,  
Interkulturelles Bildungszentrum Mannheim gGmbH

Marlene Thiele,  
Netzwerk Unternehmen integrieren Flüchtlinge

Tobias Vogeler,
BBW Südhessen

Moderation: Dr. Susanne Rotthege, DLR-PT

Jetzt anmelden (externe Seite)