Fit für die Zukunft - Fit für Smart Home

Kapitel: Smart Home als Markt erschließen, so geht’s

Was machen Sie, wenn Ihre Bauherren Sie nach Smart Home befragen, sei es zur Regelung der Heizung, der Raumbeleuchtung, der Jalousien oder auch zur Unterstützung kranker oder älterer Familienmitglieder? Vielleicht will der Auftraggeber auch Smart Home als Alarmanlage nutzen und die Unterhaltungselektronik einbinden? Kennen Sie bereits Systeme und Anbieter, mit denen Sie diesen Kunden ein Angebot machen können? Können Sie die Systeme dann auch sicher planen oder einbauen, in Betrieb nehmen und warten? Wenn Sie das bejahen können, habe Sie bereits einen großen Schritt in das neue Marktsegment gemacht.

Können Sie das nicht, dann müssen Sie mit der Erschließung des neuen Marktsegmentes ganz von vorn anfangen. Die folgende Checkliste gibt Ihnen Anleitung und Hilfestellung bei der Erschließung des neuen Geschäftsfeldes. Sie lässt sich nicht nur für Architekten und Energieberater sondern auch für TGAund Elektroplaner sowie für bauausführende Unternehmen und Handwerksbetriebe gut anwenden.

Beantworten Sie sich die folgenden drei Fragen. Wir geben Ihnen dazu mit Erläuterungen und Beispielen etwas Hilfestellung. Anschließend haben Sie schon reichlich Rüstzeug für den Einstieg in den Smart Home-Markt.