Gründen und Wachsen mit dem RKW Sachsen-Anhalt

Kapitel: Erfolg mit edler Fotografie

Chao Zhang kommt beruflich in ganz Europa herum. "Ich war auch schon in Paris, um Bilder bei einer Hochzeit zu machen", erzählt er. Chao Zhang ist Industrie-Designer und Fotograf. Im Frühjahr 2011 hat er in Magdeburg das Fotostudio "Flying Photo Design" eröffnet. Dort wickelt er bislang ohne die Hilfe von Mitarbeitern seine Aufträge ab. Und die gehen seit der Firmengründung zahlreich bei ihm ein. Der Fotograf füllt eine Marktlücke, indem er nicht nur den deutschen Wünschen gerecht wird, sondern auch die Belange seiner Landsleute berücksichtigt. Chao Zhang stammt aus der Volksrepublik China und lebt seit 2001 in Deutschland. Chinesen aus der Bundesrepublik und verschiedenen anderen Ländern Europas bilden den Kern seines Kundenstamms. Vor allem von ihnen macht der Jungunternehmer Porträt-, Familien- und Hochzeitsfotos. Dafür nimmt er sogar Flugreisen auf sich. "Es lohnt sich", erklärt der Fotograf, der mit seinem Geschäft zufrieden ist. Starthilfe für den Aufbau seines Fotostudios erhielt Chao Zhang beim RKW Sachsen-Anhalt über das Projekt ego.migra. "Berater des RKW haben mir vor allem bei der Marktanalyse geholfen", erklärt Chao Zhang. Auf diese Weise gelang es ihm das Alleinstellungsmerkmal seines Fotounternehmens herauszuarbeiten und am Markt zu etablieren. Mit der Betreuung im Zuge von ego.migra ist der Gründer mit den chinesischen Wurzeln sehr zufrieden. "Es gibt innerhalb des Modellprojekts regelmäßig Seminare mit nützlichen Informationen, die ich als Unternehmer brauchen kann", sagt Chao Zhang.