Gründen und Wachsen mit dem RKW Baden-Württemberg

Kapitel: Unsere Antworten auf Ihre Zukunftsfragen

Wo gibt es unverbindlichen Rat für angehende Firmengründer?
Bei den regionalen Existenzgründerseminaren des RKW Baden-Württemberg. Über 30 Mal pro Jahr behandeln die dreitägigen Veranstaltungen Aspekte wie Geschäftsideen, Gründungsformalitäten, Geschäftspläne und Fördermittel.

Wer begleitet künftige Unternehmer während der Gründungsphase?
Im Vorfeld sowie im ersten Jahr nach einer Firmengründung besteht die Möglichkeit einer bezuschussten RKW-Gründerberatung, die bis zu fünf Tage dauern darf. Ziel dieses vom Land Baden-Württemberg geförderten Angebots ist es, Entscheidungshilfen für die Vorbereitung und Durchführung einer Firmengründung zu geben, um die Tragfähigkeit des neuen Unternehmens sicher zu stellen.

Woher kommt das Geld, um ein Unternehmen aufzubauen?
Für Gründer und Jungunternehmer mit einem Kapitalbedarf zwischen 10.000 und 100.000 Euro hat das RKW Baden-Württemberg das Programm EXIPLUS aufgelegt. Mit dem Programm werden Kleinkredite bei der KfW-Bankengruppe und der L-Bank, Staatsbank für Baden-Württemberg, ermöglicht. EXIPLUS wird in die vorgelagerten RKW-Beratungen integriert.

Wer hilft, wenn eine Firma den Besitzer wechseln soll?
Für solche Fälle gibt es das Landesprogramm "Coaching für eine Unternehmensnachfolge": Von der Analyse der Ausgangssituation über die Erörterung der Übergabealternativen und Grobbewertung des Unternehmens bis zur Entwicklung eines Übergabekonzepts wird hier die Übergabe eines Unternehmens an Dritte vorbereitet. Die Begleitung des Vorhabens kann mit bis zu 15 Beratertagen gefördert werden.

Wo gibt es mehr Informationen über die RKW Baden-Württemberg-Angebote?
Das RKW Baden-Württemberg präsentiert seine Angebote auf vielen Gründermessen in der Region – etwa bei der NewCome. Auch dort gibt das RKW wichtige Impulse für Existenzgründer und Unternehmensnachfolger.