Nachwuchsförderung und Personalgewinnung im Handel

Kapitel: Einführung

Im Wettbewerb um Nachwuchskräfte wird Online-Recruiting als Instrument der Personalgewinnung immer wichtiger. Auch in der Handelsbranche nutzen Unternehmen und Multiplikatoren zunehmend die interaktiven Möglichkeiten des Internets, um potenzielle Nachwuchskräfte für eine Ausbildung im Handel zu gewinnen und sich als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren.

Arbeitgeberqualitäten ansprechend zu präsentieren und junge Menschen über das Internet gezielt anzuwerben, erfordert einen professionellen Einsatz des Online-Recruiting. Ziel des RKW-Projekts "Nachwuchskräfteförderung und Personalgewinnung im Handel" war es, mit einer Bestandsaufnahme bestehender Internetangebote und einer Befragung von Nachwuchskräften den Status Quo eines webbasierten Ausbildungsmarketing in der Handelsbranche zu ermitteln. Darüber hinaus wurden Handlungsempfehlungen sowie Praxishilfen entwickelt, die Unternehmen, Bildungsträger und andere Multiplikatoren im Handel dabei unterstützen, Nachwuchskräfte zielgruppengerecht anzusprechen und die Arbeitgeberqualitäten erfolgreich zu vermarkten.

Die Projektergebnisse sind in Form einer Studie und eines Leitfadens veröffentlicht worden.

Die Studie informiert im Wesentlichen über die Ergebnisse der Bestandsaufnahme sowie daraus abgeleiteter Handlungsempfehlungen für eine gute Praxis.

Die in diesem Leitfaden zusammengefassten Empfehlungen sollen gerade kleine und mittlere Handelsunternehmen, aber auch Multiplikatoren dabei unterstützen, ihr Online-Recruiting von Nachwuchskräften zu verbessern. Nach dem Motto "aus der Praxis für die Praxis" haben wir vielfältige Erfahrungen aus der Handelsbranche in diese Zeilen einfließen lassen (mehr dazu in der gleichnamigen Studie). Das Ergebnis sind Handlungsempfehlungen zu folgenden, zentralen Fragen:

  • Was bewegt Jugendliche im Berufswahlprozess und wie kann man sie für eine Berufsausbildung im Handel motivieren?
  • Wo und wie informieren sie sich zum Thema Ausbildung und welche Online-Angebote nutzen sie dazu?
  • Wie können Arbeitgeber (des Handels) ihre Internetangebote optimal auf die Zielgruppe junger Nachwuchskräfte zuschneiden?
  • Welche Gestaltungskriterien sollten sie bei ihrem Webauftritt beachten?
  • Wie können sich Unternehmen und Multiplikatoren der Handelsbranche im Ausbildungsmarkt geschickt vernetzen und vermarkten?