Klein – aber fein

Kapitel: Fazit

Versteht man das Suchen und Finden passender Auszubildender als einen Weg, der lange vor Ausbildungsbeginn mit der Berufsorientierung beginnt, dann steht der Ausbau der Attraktivität als Ausbildungsbetrieb noch davor. Das ist die Planung, bevor die Reise losgeht.

Es lohnt sich, diesen Schritt zu gehen, weil es über das Azubimarketing hinaus für das Unternehmen hilfreich ist, das eigene Image zu schärfen. Die Maßnahmen, die Sie ergreifen, um als Ausbildungsbetrieb attraktiver zu werden, wirken erst mittelund langfristig. Sie eignen sich nicht für kurzfristige Nothilfe. Der Aufwand besteht zum größten Teil in der Zeit, die Sie investieren. Bei der Schärfung Ihres Ausbildungsangebots ist dieser Aufwand einmalig nötig, bei der Umsetzung immer wieder. Die Matrix gibt Ihnen Anhaltspunkte für die in diesem Leitfaden erwähnten Maßnahmen.

Abbildung 5: Aufwand und Wirkungen – Maßnahmen für attraktive Ausbildungsbetriebe.(© Eigene Darstellung - RKW Kompetenzzentrum)