Arbeit demografiefest gestalten

Kapitel: Potenziale und Herausforderungen: Produktiv mit allen Mitarb...

Viele Betriebe bringen ältere Beschäftigte mit einer Zunahme krankheitsbedingter Arbeitsausfälle in Verbindung. So pauschal stimmt dieser Zusammenhang aber nicht!

Tendenziell sind die 15 bis 24-Jährigen öfter arbeitsunfähig als die 50 bis 65-Jährigen, das belegt eine Bilanz der Arbeitsunfähigkeitsfälle nach Altersgruppen. Grundsätzlich sind Mitarbeiter jenseits der 60 also einsatzund leistungsfähig. Allerdings steigt die Dauer der Ausfälle mit zunehmendem Alter kontinuierlich an.