Arbeit demografiefest gestalten

Kapitel: 4. Schritt: Erfassen von Gefährdungsfaktoren

Je nach Branche, Betrieb, Arbeitsplatz und Tätigkeit können die konkreten Gefährdungen sehr unterschiedlich sein. Sie können sich an Auflistungen grundsätzlicher Gefährdungsfaktoren mit Hinweisen zur Ermittlung, zu Maßnahmen und entsprechenden technischen Regeln und Normen orientieren. Greifen Sie auf vorliegende Informationen wie Begehungsprotokolle, Mitarbeiterbefragungen, Krankheitsund Fehlerstatistiken, in größeren Unternehmen auf Auswertungen arbeitsmedizinischer Vorsorgeuntersuchungen zurück. Auch Beobachtungen von Führungskräften und Auskünfte von Mitarbeitern können bereits Hinweise auf mögliche Problemschwerpunkte geben.

Wenn Sie keine Hinweise auf Belastungsfaktoren finden, sind weitere Schritte nicht erforderlich. Dieses Ergebnis muss aber ebenfalls dokumentiert werden!