Geschäftsmodellentwicklung im Mittelstand

Vorab-Version

Projekt: WeDigi

Jahr der Veröffentlichung: 2018

Dateigröße: 11.90 MB

Autoren: Patrick Großheim, Alexander Sonntag

Unternehmen sind (vereinfacht gesagt) Organisationen, die Geschäfte machen. Ihre Umwelten sind im stetigen Wandel. Entsprechend verändern sich auch die (in unserem Fall) mittelständischen Unternehmen und ihre Geschäftsmodelle permanent. Veränderung ist der Normalfall. In diesem steten Wandel erleben wir hin und wieder größere Umbrüche. Einiges spricht dafür, dass die Digitalisierung einen solchen Umbruch bezeichnet. Ob er ähnlich große Auswirkungen haben wird, wie die Erfindung der Dampfmaschine 1770 oder die aus Elektrizität und Chemie resultierenden Anwendungen in Form von Elektromotor, Radio, Energienetze und Telefon zu Beginn des 20. Jahrhunderts bleibt vorläufig offen. Aber unabhängig davon, wie stark sich die Digitalisierung auf eine bestimmte Branche oder ein einzelnes Unternehmen bereits auswirkt, ist eine sich immer rasanter wandelnde und komplexer werdende Umwelt für die meisten längst Realität. Unsicherheiten nehmen zu und Möglichkeiten wachsen exponentiell.

Klassische Ansätze der Strategieentwicklung greifen hier manchmal zu kurz, wo sie eher auf die kleinteilige Analyse und Anpassung des Bestehenden abzielen. Daneben haben sich seit der Jahrtausendwende vor allem in der Startup-Szene zahlreiche Ansätze entwickelt, die explizit Geschäftsmodellinnovationen, also weitreichende Veränderungen befördern wollen und Geschäftsmodelle im Ganzen, einschließlich des Wechselspiels der Elemente betrachten. Aber auch diese haben mitunter blinde Flecken, wo sie den Status quo, die Möglichkeitsräume und das Zusammenspiel des Neuen mit dem Alten nicht ausreichend ins Auge fassen.

Mit unserem Konzept der Geschäftsmodellentwicklung bemühen wir uns, das Beste aus verschiedenen Welten zu verbinden und dabei eine möglichst große Offenheit und Flexibilität zu gewährleisten. Denn ob ein leicht verändertes Geschäftsmodell oder eine grundlegende Geschäftsmodellinnovation sinnvoll ist, hängt vom jeweiligen Einzelfall ab und klärt sich häufig erst im Laufe des Prozesses. Deshalb ist unser Prozess so aufgebaut, dass er Unternehmen mit weitreichenden Vorhaben ebenso unterstützt, wie diejenigen, die nur inkrementelle Veränderungen anstreben – mit mehr oder weniger Digitalisierung als Werkzeug zur Umsetzung dieser Ziele.

Unser Ansatz gründet sich auf unseren Erfahrungen bei der Begleitung von kleinen und mittleren Unternehmen, die ihre Geschäftsmodelle bewusst verändern wollen. Mit diesem Workbook möchten wir sie weitergeben. Es soll in erster Linie Prozessverantwortliche und Prozessbegleiter dabei unterstützen, die Suche nach dem Geschäftsmodell von Morgen sinnvoll und erfolgreich zu strukturieren und zu begleiten.