Gemeinsam mit unserem Projektpartner der BCC-ENERGIE UG (haftungsbeschränkt) möchten wir Ihnen in einem Online-Workshop die Kommunalrichtlinie und insbesondere den Schwerpunkt Energieeffizienz-Netzwerke vorstellen.  Im Anschluss werden wir dann ein mögliches gemeinsam Vorgehen besprechen.

Der Teilnahmelink  (Microsoft Teams) geht Ihnen in einer separaten E-Mail zu.

Ausgangslage

Zwei Drittel des Energiebedarfes im öffentlichen Sektor entstehen in rund 12.000 Gemeinden und Landkreisen. Das bietet hohe Einsparpotenziale. Seit 2015 bietet die Bundesregierung ein Förderprogramm für regionale Energieeffizienz-Netzwerke für Gebietskörperschaften sogenannte „lernende Energieeffizienz-Netzwerke“ an.

Ziele der Energieeffizienz-Netzwerke

Regelmäßiger und professionell moderierter Erfahrungsaustausch zur Erschließung von Effizienzpotenzialen. Dies gelingt im Netzwerk schneller und mit geringerem Einsatz von Ressourcen, da Kommunen in den Themen Energieeffizienz und erneuerbare Energien nicht im Wettbewerb stehen.

Downloads zur Vorabinformation

Die Fördermöglichkeiten der Kommunalrichtlinie des Bundesumweltministeriums

Vorteile kommunale Energieeffizienz-Netzwerke

Videovorstellung der Kommunalrichtlinie

Trainer/in

André Pesch

Partner

BCC-ENERGIE UG (haftungsbeschränkt)

Bernhard Felgentreff - Technische Beratung für Systemtechnik

 

Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Programm

Begrüßung der Teilnehmer und Einordnung des Themas (André Pesch - RKW Thüringen GmbH)

Vorstellung der Kommunalrichtlinie und der Möglichkeiten im Rahmen von Energieeffizienz-Netzwerken (André Müller - BCC-Energie UG)

Energieeffizienzpotenziale und praktische Beispiele zur Veranschaulichung des Potenzials (Bernd Felgentreff - Technische Beratung für Systemtechnik)

 

Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit