RKW Bundesverein

Der RKW Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Deutschen Wirtschaft e.V. bildet das Dach über den gemeinnützigen Aktivitäten des RKW-Netzwerks.

Er wird von den zehn RKW-Landesvereinen sowie Sozialpartnern, Verbänden, Wissenschaft, Politik und Einzelpersonen getragen.

Ziele des Vereins

Sie arbeiten gemeinsam mit dem eigens eingerichteten RKW Kompetenzzentrum an den satzungsmäßigen Zielen des Vereins:

  • Forschung zu Rationalisierungs- und Innovationsmöglichkeiten für kleine und mittlere Unternehmen durchführen, anregen, fördern und veröffentlichen
  • Politik, Verwaltung und die am Wirtschaftsgeschehen Beteiligten bei der Verbesserung der Rahmenbedingungen zur Steigerung der Wirtschaftlichkeit in der mittelständischen Wirtschaft unterstützen
  • den Dialog der Sozialpartner zu Rationalisierungs- und Innovationsprozessen fördern


Durch diese Zusammenarbeit entstehen einerseits praxisnahe und schnell umsetzbare Konzepte und Instrumente. Andererseits gestalten wir auf diesem Wege die Rahmenbedingungen mit, die für die Wettbewerbsfähigkeit kleiner und mittlerer Unternehmen entscheidend sind.

Vorsitzender des Vorstands ist seit 2014 Dr. Eduard Sailer, Geschäftsführer der Miele & Cie. KG in Gütersloh. Den Ehrenvorsitz hat der ehemalige Vorstandsvorsitzende der Thyssen Schachtbau GmbH, Dr. Peter M. Rudhart.

RKW Kuratorium

Hier diskutieren einmal im Jahr 50 hochrangige Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft mit uns über Zukunftsfragen des deutschen Mittelstands. Vorsitzender des RKW Kuratoriums ist Dr. Otmar Franz. Die zentralen Diskussionsbeiträge werden jährlich als Buch veröffentlicht.

RKW Medaille

Der RKW Bundesverein zeichnet Persönlichkeiten aus, die sich um Rationalisierung und Innovation besonders verdient gemacht haben. Die RKW Medaille haben bisher zwölf Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft erhalten. 

Nach oben

X