Mit dem Ziel, Menschen in Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zu vernetzen, Wissen auszutauschen und Innovationen zu publizieren, erschien im Jahr 2005 erstmals der WIRTSCHAFTSSPIEGEL Thüringen. Vom ersten gedruckten Magazin hat sich das Blatt dem Slogan: „Wir schaffen Verbindungen“ auf die Fahnen geschrieben.2008 schloss der Verlag mit dem Berufsorientierungsmagazin WiYou.de eine weitere Wissenslücke zwischen Schülerinnen und Schülern und Ausbildungsunternehmen.

Als Abschluss eines langen Generationswechsels übernahm 2020 Juliane Keith das heute multimediale Verlagshaus von Gründer Jürgen Meier. Keith startete als Management Trainee 2006 im Verlag und hatte schnell ein Gefühl dafür entwickelt, wie wichtig unabhängige Informationen für Menschen kurz vor Eintritt ins Berufsleben sind. Ab 2013 war sie als Prokuristin im Fachverlag Thüringen tätig und vertritt ihn heute als Gesellschafterin und Herausgeberin.

Bereits fünf Jahre vor der Unternehmensnachfolge verständigten sich Meier und Keith darauf, dass sie sein Lebenswerk fortführt. Den Prozess begleitete die Unternehmensberatung Prof. Baumbach: „Mit Professor Baumbach gelang uns eine Nachfolge auf Augenhöhe, die für alle Beteiligten akzeptabel und damit insgesamt erfolgreich war“, schildert Keith die Unterstützung durch den erfahrenen Berater. „Im Rahmen der Prozessbegleitung gelang es, Vertrauen zwischen den Beteiligten zu schaffen und die Interessen ins Gleichgewicht zu bringen.“ Die Unternehmensberatung unterstützte mit Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen und einer geeigneten Meilensteinplanung. Ebenso unterstützte Christian Wewezow der Clockwise Consulting GmbH Frau Keith als Sparringspartner für Strategie und Operatives mit sachgerechter und situationsbezogener Beratung. 

Professor Dr. Kurt Baumbach und Christian Wewezow sind  2  von über 300 Beratungsspezialistinnen und Beratungsspezialisten des RKW Thüringen. In Hinblick auf dieses Netzwerk und den bundesweiten RKW-Verbund sind Ziele wie „Wir schaffen Verbindungen“ und die Begleitung „auf Augenhöhe“ feste Bestandteile einer Zusammenarbeit. Das RKW unterstützt bedarfsorientiert und in jeder Phase der Unternehmensnachfolge. Die Möglichkeiten reichen von der Ist-Analyse bis zur Erstellung des Nachfolge-Konzeptes. Zudem werden die Beteiligten in den Gesprächen und Verhandlungen unterstützt.

Aus der Praxis für die Praxis

Im Rahmen der Initiative "Unternehmensnachfolge - aus der Praxis für die Praxis" des BMWi fördern 30 Modellprojekte Unternehmensnachfolge.

Hier informieren!

Julia Schauer Gründung / Referentin

06196 495-2824
Julia Schauer