Startup aus Deutschland nimmt am Finale des internationalen Wettbewerbs „Future Agro Challenge“ tei...

Veröffentlicht: 13.03.2017

Zusammenfassung: Das deutsche Startup SeedForward nimmt am Finale des Wettbewerbs "Future Agro Challenge" in Johannesburg, Südafrika, teil. Das RKW Kompetenzzentrum unterstützt als nationaler host die Teilnahme von SeedForward am Finale.

Das Startup SeedForward beteiligt sich für Deutschland an der 3. internationalen Future Agro Challenge. Dieser internationale Wettbewerb richtet sich an Gründerinnen und Gründer mit innovativen Ideen und Lösungen im Bereich Agribusiness – ganz nach dem Motto „Agro Innovation: Farm to Fork - Gesundes Essen vom Erzeuger bis zum Verbraucher“. Das RKW Kompetenzzentrum unterstützt als nationaler host der Future Agro Challenge in Deutschland die Teilnahme von SeedForward am Finale.

Vom 12. bis 15. März 2017 kommen fünfzig Startups aus aller Welt beim Global Agripreneurs Summit in Johannesburg, Südafrika, zur Future Agro Challenge zusammen. Sie können dort untereinander Kontakte knüpfen, potenzielle Kunden, Mentoren, Investoren und etablierte Unternehmen treffen und am 15. März  um den Titel „Agribusiness of the Year“ pitchen. Das Startup SeedForward nimmt  für Deutschland am Wettbewerb teil. SeedForward wurde 2015 gegründet und entwickelt biologische Saatgutbeschichtungen, Bodenverbesserer und Pflanzenstärkungsmittel.
Mehr zu SeedForward auf: www.seedforward.de

Initiiert wurde die Future Agro Challenge im Jahr 2015 von der griechischen Non-Profit Organisation INDUSTRY DISRUPTORS – GAME CHANGERS (ID-GC). Inzwischen bringt der internationale Wettbewerb Startups und Multiplikatoren aus über 60 Ländern zusammen. Der Wettbewerb ist ein „featured event“ der Global Entrepreneurship Week (www.gew.co) und wird ausgerichtet als Teil des Global Agripreneurs Summit im größeren Rahmen des Global Entrepreneurship Congress (http://gec.co/), der zeitgleich vom 13. bis 15. März 2017 stattfindet. Der Kongress wird jährlich an wechselnden Standorten von Global Entrepreneurship Week und Global Entrepreneurship Network organisiert.

Mehr zur Future Agro Challenge und zum Global Agripreneurs Summit: http://facagro.com/

Das RKW Kompetenzzentrum koordiniert im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie die bundesweite Aktion Gründerwoche Deutschland (www.gruenderwoche.de). Die Gründerwoche Deutschland ist Partner der Global Entrepreneurship Week und des Global Entrepreneurship Network. Das RKW Kompetenzzentrum ist ebenfalls in Johannesburg beim Global Entrepreneurship Congress vor Ort vertreten.