Innovative und inspirierende Unterstützer gesucht!

Veröffentlicht: 20.03.2017

Projekt: EEPA

Zusammenfassung: Wir suchen wieder innovative und inspirierende Initiativen zur Förderung von Unternehmertum und Unternehmergeist!

Die Bewerbungsphase für den deutschen Vorentscheid zum Europäischen Unternehmensförderpreis (European Enterprise Promotion Awards) geht in die dritte Woche! Zum elften Mal zeichnet die Europäische Kommission in diesem Jahr herausragende Leistungen zur Stärkung und Förderung von Unternehmergeist und Unternehmertum aus. Es handelt sich um einen zweistufigen Wettbewerb: Im Rahmen des nationalen Vorentscheids werden maximal zwei Gewinner ermittelt, die dann für ihr Land ins internationale Rennen geschickt werden. Eine hochkarätige Jury wählt die Sieger der Endrunde aus, die im November 2017 bei der internationalen Preisverleihung bekannt gegeben und geehrt werden.

Das RKW Kompetenzzentrum koordiniert im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie den deutschen Vorentscheid zum Wettbewerb. Wir suchen daher bis zum 5. Mai 2017 erfolgreiche, innovative und inspirierende Projekte und Initiativen nationaler, regionaler oder lokaler Körperschaften oder öffentlich-privater Partnerschaften zur Förderung unternehmerischen Handelns. „Wiederholungstäter“, die bereits am Wettbewerb teilgenommen, ihn aber (noch) nicht gewonnen haben, sind herzlich eingeladen, sich erneut zu bewerben.

Die zehn besten deutschen Projekte werden nicht nur auf der Website www.europaeischer-unternehmensfoerderpreis.de, sondern auch in Form einer Good-Practice-Broschüre bekannt gemacht. Die beiden Sieger des deutschen Vorentscheids werden durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie in Berlin prämiert. Darüber hinaus werden sie zur europäischen Preisverleihung auf der SME Assembly der EU-Kommission in Tallinn eingeladen. Den internationalen Siegern winkt eine europaweite Medienkampagne, um sie als Vorbilder bekannt zu machen und ins Rampenlicht zu rücken. Mitmachen lohnt sich also! Hier kommen Sie zum Teilnahmeformular. Neu ab diesem Jahr ist die Möglichkeit der Online-Bewerbung. Weiterführende und aktuelle Informationen finden Sie nicht nur auf der Website, sondern auch auf unserer Facebook-Präsenz, beim RKW Kompetenzzentrum und  auf dem offiziellen Blog der Europäischen Kommission.