INQA-Check "Vielfaltsbewusster Betrieb"

Alles über das Drittmittelprojekt INQA-Check "Vielfaltsbewusster Betrieb" und die Frage: Wie kann ein Unternehmen von den vielfältigen Blickwinkeln und Fähigkeiten der Beschäftigten profitieren?

Entwicklung eines Selbstbewertungsinstruments für Unternehmen

Das RKW Kompetenzzentrum hat in Kooperation mit sechs Partnerorganisationen den INQA-Check "Vielfaltsbewusster Betrieb" entwickelt. Dieser Check unterstützt Unternehmen – insbesondere KMU – dabei, die Potenziale einer vielfältigen Belegschaft zu erkennen und zu nutzen. Das Instrument zeigt konkrete Handlungsfelder in Bezug auf die vielfältigen Blickwinkel und Fähigkeiten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf und gibt mit anschaulichen Beispielen aus der Praxis Anregungen für die Umsetzung.

Bestellen Sie das kostenlose Selbstbewertungsinstrument

Sie können den Check „Vielfaltsbewusster Betrieb“ bequem über unsere Website bestellen oder als PDF downloaden. Oder nutzen Sie das Online-Tool.

Vielfaltsbewusstsein im Betrieb schafft Wettbewerbsvorteile und Chancengleichheit

Das Praxisinstrument ist gezielt auf die Bedürfnisse von kleinen und mittleren Unternehmen zugeschnitten. Wir arbeiten in diesem Projekt in Kooperation mit dem BTQ Kaassel im ver.di Bildungswerk Hessen, dem Institut für angewandte Arbeitswissenschaften (ifaa), der Fachhochschule des Mittelstands (FHM), der BC GmbH Forschungsgesellschaft, dem itb - Institut für Technik der Betriebsführung und dem Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) zusammen.

Konkret soll Ihnen das Instrument Hinweise zur Ansprache, Rekrutierung und Integration von potenziellen Arbeitskräften wie beispielsweise Menschen mit Migrationshintergrund, mit Behinderung, älteren Menschen, Hochsensiblen oder auch Geflüchteten geben. Neben diesen "klassischen" Dimensionen von Diversity Management ist ein besonderes Merkmal des Checks aber auch, gezielt auf ein umfangreiches Bewusstsein für Vielfalt hinzuarbeiten – und zwar im gesamten Betrieb.

Jeder Mensch und somit auch jede Belegschaft zeichnet sich schließlich durch eine einzigartige Kombination vielfältiger Merkmale aus.

Sie können die Wettbewerbsfähigkeit Ihres Betriebs steigern, wenn Sie wissen, wie sämtliche Aspekte von Vielfalt in allen betrieblichen Prozessen mitgedacht und für das Unternehmen sinnvoll genutzt werden können. Das verbessert gleichzeitig auch die Chancengleichheit im Betrieb. Gelingt es nämlich, Vielfaltsbewusstsein im Betrieb nachhaltig zu verankern, dann entstehen soziale, organisatorische und finanzielle Arbeitsbedingungen, in welchen alle Beteiligten die Möglichkeit haben, chancengleich ihr Potenzial zu entfalten und einzubringen.

Neue Säule in der INQA Instrumentenfamilie

Das Projekt wird vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) gefördert und ist eine neue Themensäule (Diversity und Chancengleichheit) in der Instrumentenfamilie der Initiative neue Qualität der Arbeit (INQA) der Offensive Mittelstand. In der gleichen Systematik und Methodik wurden bisher die Themen Personalführung, Gesundheit und Wissen & Kompetenz aufgegriffen.

Das Einzigartige des Checks ist, dass er durch die Verabschiedung im Plenum der Offensive Mittelstand künftig Referenzinstrument und Praxisstandard sein wird. Die Partner der Offensive Mittelstand werden das Instrument nachhaltig in ihre Qualifizierungs- und Transferstrukturen integrieren.

Ausführliche Test- und Evaluationsphase

Der INQA-Check durchlief in seiner Entstehung verschiedene Konzeptions- und Testphasen, bevor er schließlich vom Plenum der Offensive Mittelstand verabschiedet wurde. In mehreren Abstimmungsrunden erarbeitete die Projektgruppe zunächst eine vorläufige Version des Instruments. Anschließend fanden Gespräche mit anerkannten Diversity-Experten statt und es wurden zahlreiche interaktive Workshops organisiert. Zuletzt wurde das Instrument dann in 18 Pilotbetrieben ausgiebig getestet. Während dieser Zeit wurde der Check stetig weiterentwickelt. Am Ende entstand so ein erprobtes Produkt, welches Ihnen und Ihrem Unternehmen einen niederschwelligen Einstieg in das Thema Vielfalt im Betrieb ermöglicht.

Vielfalt = Führungsthema

Im Rahmen der Test- und Evaluationsphase fiel auf, dass insbesondere der Checkpunkt "Vielfaltsbewusste Führung" von den Unternehmen intensiv bearbeitet und diskutiert wurde. "Führungskräfte sensibilisieren" oder "Zum Thema von Teamleitersitzung machen" sind nur zwei Beispiele für Handlungsbedarf, der bei der Bearbeitung dieses Checkpunkts identifiziert wurde.

Um Betrieben einen tieferen Einblick auf diesen speziellen Themenbereich zu ermöglichen, entwickelte das RKW eigens die Praxishilfe "Viefaltsbewusste Führung - Unterschiedlichkeit wahrnehmen, verstehen und nutzen". In spannenden Interviews mit Führungskräften aus kleinen und mittleren Unternehmen erfahren Sie, welche Erfahrungen diese mit vielfältigen Mitarbeitern, Kunden und Bewerbern gemacht haben sowie welche Chancen und Herausforderungen dabei für einen Betrieb entstehen können. In einem interaktiven Workshop können Sie dann selbst die Perspektive einer Führungskraft übernehmen. In vier fiktiven Szenarien sehen Sie sich mit schwierigen Situationen in ihrem Team konfrontiert. Überlegen Sie, wie Sie reagieren würden und merken Sie, worauf es bei der Entscheidungsfindung ankommt. Am Ende geben wir Ihnen noch wichtige Hinweise mit auf den Weg, wie Sie das Thema weiter bearbeiten können.

Noch Fragen? Dann folgen Sie uns oder nehmen Sie Kontakt auf!

Wir halten Sie während des gesamten Projekts auf dieser Seite, im Newsletter oder in den sozialen Netzwerken (Facebook, Twitter) über Veranstaltungen, Publikationen, Praxisbeispiele, Blog-Beiträge usw. auf dem Laufenden.

Wenn Sie noch mehr zum Thema erfahren wollen oder Fragen zum Projekt haben, dann melden Sie sich gerne bei uns.