Workbook "Vorurteile im Betrieb" veröffentlicht

Weniger Sprachlosigkeit, mehr Argumente für ein gutes Betriebsklima

Sarah Gerwing

Sarah Gerwing

Veröffentlicht: 14.03.2017

Projekt: Diversität in KMU managen

Zusammenfassung: Mit dem Workbook möchten wir Ihnen Unterstützung bieten, die Akzeptanz und Integration zugewanderter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter voranzubringen.

Wie kann ich ausgrenzende Parolen im Betrieb entkräften? Wie unterstütze ich ein Klima der Offenheit und Akzeptanz gegenüber (neu-)zugewanderten Kolleginnen und Kollegen? Personalverantwortliche in Betrieben haben einen großen Vorteil – sie brauchen keine gesamtgesellschaftlichen Debatten führen, sondern können sich auf die Unternehmensziele beziehen. Dazu haben die drei Kooperationspartner RKW Kompetenzzentrum, der Verband binationaler Familien und Partnerschaften sowie International HuMan Power das Workbook „Vorurteile im Betrieb. Weniger Sprachlosigkeit, mehr Argumente für ein gutes Betriebsklima“ erarbeitet. Leser*innen können sich mit den enthaltenen Anregungen und dem Hintergrundwissen Know-how für eine Gesprächsführung aneignen, die auf ein gutes Betriebsklima und solidarisches Miteinander abzielt.

„Immer mehr Personalverantwortliche äußern hinter vorgehaltener Hand, sich im Umgang mit Vorurteilen überfordert zu fühlen. Um diesen Personenkreis darin zu unterstützen, seinen eigenen Ansprüchen gerecht zu werden, haben wir dieses alltagstaugliche Workbook erstellt“, fassen Sarah Gerwing, Salah Isayyied, Stefan Petke, Maria Ringler und Hiltrud Stöcker-Zafari zusammen. Das Workbook besteht aus vier Säulen: Rhetorische Mittel, Argumente, Gestaltungsmöglichkeiten und Hintergrundwissen. Es bietet sowohl für Personalverantwortliche in klein- und mittelständischen Betrieben als auch für Führungskräfte größerer Unternehmen hilfreiche Tipps und Handlungsanregungen.

Das Workbook kann kostenlos und portofrei unter www.rkw.link/argumentationshilfe bezogen werden.