Zeitgemäß in der Ausbildung und bei der Arbeit lernen

Wie Azubis Lerninhalte für eine E-Learning-Plattform entwickelten

Veröffentlicht: 17.12.2019

Zusammenfassung: Schnell, effektiv, einheitlich – das waren die Gedanken, die die Azubis einer Bar bei ihrem Digiscouts®-Projekt hatten. Binnen kürzester Zeit entwickelten sie interaktive Inhalte für eine Lernplattform für alle Mitarbeiter.

„Mit unserer Lernplattform – auf Basis von Moodle – möchten wir den Mitarbeitern die Arbeitsabläufe für das Restaurant und der Bar beibringen und durch interaktive Inhalte das Lernen erleichtern“, sagt Mert Kural, der seine Ausbildung als Restaurantfachmann in dem Gastronomiebetrieb „Lieblingsbar“ im zweiten Lehrjahr absolviert. Für die interaktive E-Learning-Plattform mit dem Namen „Learning4LieblingsBar“ hat sich der Azubi gemeinsam mit drei weiteren Auszubildenden aus Küche, Service und Bar vor Projektbeginn einen genauen Plan überlegt: schnell, effektiv und einheitlich sollten die Inhalte sein – und interaktiv. „Denn nur so können sich auch neue Mitarbeiter kurzfristig – das gilt vor allem für Saisonkräfte – von Anfang an schnell an in die Arbeitsläufe im Betrieb einarbeiten“, sagt Thai-Thomas Nguyen, Azubi zum Restaurantfachmann. Und schließlich gehe es auch darum, dass jeder Vorgang in der Küche, an der Bar und im Service einheitlich durchgeführt werde.

Von der Küche auf den Tisch: einheitliche Standards

„Für eine gleichbleibende Qualitätssicherung des Restaurants und der Bar brauchen wir einheitliche Standards. Die Gäste erwarten, dass Getränke und Speisen immer gleich angerichtet sind und auch schmecken“, erzählt Kural. Damit dies gelingt, hat das vierköpfige Azubi-Team für Küche, Bar und Service als auch Organisatorisches rund um die LieblingsBar interaktive Lernkurse in Moodle erstellt. „Die Mitarbeiter schreiben sich beispielsweise in den Kurs „Bar“ ein und finden dort einen kurzen Text zum Thema Gläserspülmaschine. Hier kann der Kollege nachlesen, wie wir beispielsweise die Gläser in die Maschine ein- und wieder ausräumen sollen.“ Aber alleine mit Lesen ist es noch nicht getan. Anschließend wird in einem Test das Gelernte abgefragt. „Das kann zum Beispiel ein Lückentext sein oder auch mal Fragen mit „wahr“ oder „falsch“ zu beantworten.“

Alles unter einem Hut: zeitgemäß lernen – für Ausbildung und Betrieb

„Die Inhalte decken sich zum Teil mit den Ausbildungsplänen des Kochs oder des Servicekaufmanns, es gibt aber spezifische Arbeitsabläufe, die nur für die LieblingsBar gelten. Auch diese müssen gelernt und verinnerlicht sein“, sagt Chi Trung Khuu, Ausbilder und Inhaber der LieblingsBar. „Mit der Learning4LieblingsBar-Lernplattform haben meine Azubis etwas Nachhaltiges und Zukunftsweisendes für den Betrieb geschaffen – darauf bin ich sehr stolz.“
Darüber hinaus kam das Digiscouts®-Projekt nicht nur intern bei den Mitarbeitern und den Inhabern gut an, sondern auch bei den Gästen der Abschlussfeier in Hannover: die E-Learning-Plattform überzeugte beim Publikumsvoting als bestes Projekt.

Als Team im Projekt gewachsen

„Wir sind durch die bereichsübergreifende Projektarbeit noch mehr als Team zusammengewachsen – das hat uns allen viel Spaß gemacht und würden wir jederzeit wiederholen“, resümiert der angehende Restaurantfachmann Nguyen.
Auch wenn das Digiscouts®-Projekt nun offiziell beendet ist, die Arbeit in Moodle geht weiter: Peu à peu befüllen die Azubis die Kurse weiterhin mit Wissen rund um Service, Küche und Co.