Willkommen bei DELO

Veröffentlicht: 01.01.1970

Zusammenfassung: Die Auslandsrekrutierung stellt Unternehmen und Fachkraft vor große Herausforderungen. Doch Vielfalt in der Belegschaft birgt auch großes Potenzial. Eine gelebte Willkommenskultur kann schnell eine Grundlagen schaffen, damit der Einstieg gelingt.

Ein international aktives Unternehmen mit einem internationalen Team:  DELO, führender Hersteller von Industrieklebstoffen mit  430 Mitarbeitern ist mit eigenen Vertriebsingenieuren, Vertretungen und Repräsentanzen in vielen europäischen Ländern und in Asien sowie in den USA mit einer Tochtergesellschaft vertreten.

Personelle und kulturelle Vielfalt gibt es bei der eigentümergeführten DELO GmbH & Co. KGaA aus der Nähe von München schon heute. Die Offenheit dafür, weitere Fachkräfte aus dem europäischen und dem internationalen Ausland einzustellen, ist hoch. Die Willkommenskultur ist Teil der Unternehmenskultur und wird bei DELO selbstverständlich gelebt.

Wir zeichnen uns durch herzlichen und respektvollen Umgang miteinander aus. Dabei stehen Fairness und gegenseitige Wertschätzung für uns ebenso im Mittelpunkt, wie Teamgeist und offener, konstruktiver Austausch."

Das sagt Geschäftsführerin Sabine Herold.

 Für internationale Fachkräfte sind die Hürden gering: Die Firmenwebsite steht sowohl deutsch-, und chinesisch- als auch englischsprachig zur Verfügung. Somit lassen sich berufliche Perspektiven und Stellenangebote bei DELO ebenfalls aus dem Ausland erschließen. Sprachbarrieren gibt es bei DELO keine, da im Unternehmen Englischkenntnisse Voraussetzung für eine Einstellung sind.

Strukturierter Start

Neue Beschäftigte sollen sich bei DELO von Anfang an willkommen und wohl fühlen. Deshalb wurden unter anderem Begrüßungsrichtlinien entwickelt, die Informationen zum gesamten Prozess vom Bewerbungseingang bis hin zur abgeschlossenen Einarbeitung beinhalten. Es werden darin Vorgehensweisen für die Vorstellungsgespräche, eine Begrüßungsveranstaltung am ersten Arbeitstag, das Auswählen einer Begleitperson für die Einarbeitungsphase (Mentor/ Mentorin), das Erstellen eines Einarbeitungsplanes sowie das Terminieren des ersten Zielvereinbarungsgespräches beschrieben.

Alle neuen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen durchlaufen bei DELO eine Einführungs- und Schulungsphase. In diesem Training, das mit einer Abschlussprüfung endet, lernen sie das Unternehmen umfassend kennen. Die Schulungen finden in Vollzeit statt und dauern je nach Art der zukünftigen Tätigkeit bis zu drei Monate. Durchgeführt werden sie von einem bei DELO angestellten Trainingsleiter. Die Schulungen haben neben fachlichen auch erhebliche soziale Effekte. Sie erleichtern neuen Beschäftigten die Eingewöhnung in den Betrieb, die Eingliederung in die Belegschaft und die Identifikation mit dem Unternehmen, den Produkten und Zielen.

Die von DELO umgesetzten Maßnahmen und Instrumente zur Begrüßung und Einarbeitung tragen in beispielhafter Weise dazu bei, Bewerberinnen und Bewerbern sowie neuen Beschäftigten – ob aus dem In- oder Ausland – den Weg in das zukünftige Arbeitsumfeld zu ebnen. Der Einstieg in ein für sie fremdes Unternehmen wird erleichtert, die neuen Beschäftigten sind schnell einsatzfähig und das Risiko einer frühen Fluktuation wird reduziert. Für die ausländischen Fachkräfte ist der Wechsel in ein fremdes Land und ein neues berufliches Umfeld eine doppelte Herausforderung. DELO hat mit seiner Willkommenskultur wichtige Grundlagen geschaffen, um auch für eine zukünftig verstärkte Auslandsrekrutierung gut vorbereitet zu sein.