Sicherheit geht vor: Azubis digitalisieren Verbandbuch

Image

Veröffentlicht: 02.07.2020

Zusammenfassung: Die Digiscouts® digitalisierten das Verbandsbuch, um dessen Inhalte zu Analyse- und Präventionszwecken standardisiert und strukturiert aufbereiten zu können.

Arbeitssicherheit und die Identifikation und Beseitigung von möglichen Unfallrisiken hat seit jeher einen hohen Stellenwert bei der Jebens GmbH. Früher wurde bei Jebens eine Verletzung in Papierform in dem Verbandbuch festgehalten und im Fall eines Unfalls eine separate Unfallmeldung durch den Betrieblichen Ersthelfer erstellt. Nun werden diese Verbandbucheinträge digital erfasst und automatisch in eine vorgegebene Statistik übertragen, die dann quartalsmäßig per E-Mail der Geschäftsführung und dem Arbeitssicherheitsteam zur Verfügung gestellt wird. Für den Fall, dass eine Unfallmeldung notwendig ist, werden Teile des Verbandbucheintrages in die Unfallmeldung bereits übernommen. Um einen besseren Überblick über den Verbrauch an Verbandmaterialien zu erhalten und eine mögliche Dunkelziffer von Verletzungen ohne Verbandbucheintrag zu identifizieren, werden die Verbandkästen mit einem neuen Schloss versehen, das mittels des Transponders von jedem Mitarbeiter bei Bedarf geöffnet werden kann. Die Daten können dann vom Betriebsrat und der Sicherheitsfachkraft ausgelesen und ausgewertet werden.