Per Klick in der App das gewünschte Mittagessen auswählen

Image

Veröffentlicht: 06.05.2020

Zusammenfassung: Von der ausgedruckten Menükarte zur Mensa-App – Azubis digitalisieren den Bestellvorgang des Mittagessens in der Kantine.

Bei einem Mittagessen am Standort Waiblingen war den Azubis der umständliche Bestellvorgang für das Mittagessen in der Kantine aufgefallen. In der Vergangenheit haben die Mitarbeitenden und Gäste dort ihr Mittagessen wie folgt bestellt: Jeder erhielt eine Menükarte in der sie ankreuzten, welches der 15 verschiedenen Gerichte sie gerne essen möchten. Diese wurden bis 11:00 Uhr am selben Tag in der Kantine entgegengenommen. Ein Essen wird immer frisch gekocht, die anderen werden von einem Caterer geliefert, eingefroren und zum gegebenen Zeitpunkt aufgetaut.

Die Azubis von der Donner + Partner GmbH entschieden, dass sie diesen Vorgang in ihrem Digiscouts®-Projekt digitalisieren möchten. Die Entscheidung für dieses Projekt fiel nicht nur aus dem Grund der einfacheren und schnelleren Essensbestellung. Der nachhaltige Gedanke spielte dabei auch eine große Rolle für die Azubis. Durch die Mensa-App wird Papier eingespart, Abfälle werden vermieden sowie der Lagerbestand mit den gefrorenen Gerichten wird überschaubarer.

Ein Berg von Schwierigkeiten wird nach und nach kleiner

Nachdem die Azubis die Geschäftsführung von ihrer Idee überzeugt hatten, kristallisierten sich nach und nach Schwierigkeiten heraus.
Die größte Herausforderung für die Digiscouts® war das Zeitmanagement, da alle drei an einem anderen Standort arbeiten und zudem an unterschiedlichen Tagen Berufsschule haben. Aus diesem Grund war es schwer für sie, gemeinsame und persönliche Besprechungstermine zu finden. Dieses Problem lösten sie, indem sie per E-Mail, dem Projektmanagementtool Active Collab und WhatsApp kommunizierten.
Zudem wurde ihre Arbeit durch die IT-Abteilung dar erschwert. Sie konnten die Mensa-App nicht rechtzeitig fertigstellen, da das Unternehmen vor einigen Monaten gehackt wurde und andere Prioritäten setzen musste. Aus diesem Grund hat die EDV-Abteilung einen so großen Arbeitsaufwand, sodass der Azubi aus dieser frühzeitig aus dem Projekt aussteigen musste. Auch von dieser Hürde ließen sich die angehende Kauffrau und Kaufmann für Büromanagement nicht unterkriegen. Sie bleiben an der EDV-Abteilung dran, bis sie ihre App haben. Künftig können Mitarbeitende ihr Mittagessen per App bestellen. Nach wie vor gibt es viele verschiedene Gerichte zur Auswahl.
Durch diese Erfahrungen sagten die beiden, seien sie zur Expertin und zum Experten geworden, was Projektorganisation betrifft, vor allem in den Bereichen Kommunikation und Zeitmanagement.

Die Azubis haben sich hoch motiviert präsentiert. Sie brauchten lediglich ab und zu einen kleinen Stups in die richtige Richtung. Ansonsten arbeiteten sie weitestgehend selbständig, Schwierigkeiten wurden zunächst eigenständig angegangen. Erst bei völliger Ratlosigkeit sprachen sie den Betreuer an. Insgesamt hat die Zusammenarbeit mit den Azubis sehr viel Spaß gemacht und es sollte nicht das letzte gemeinsame Projekt gewesen sein“, sagt Thorsten Heun, Seminarleiter und Betreuer des Digiscouts®-Teams.