Mehr Bewerbungen und Aufmerksamkeit durch Social Media

Image
Lea Dettmann

Lea Dettmann

Veröffentlicht: 17.01.2020

Zusammenfassung: Die Azubis erstellten eine Facebook-Azubiseite und steigern so die Arbeitgeberattraktivität als Ausbildungsunternehmen.

Mehr Bewerbungen und Aufmerksamkeit durch Social Media

Was kann in einem Unternehmen wie NORO noch digitalisiert werden? Das fragten sich zwei Azubis im ersten und zweiten Lehrjahr zum technischen Produktdesigner und zwei Azubis im ersten Lehrjahr zur Industriekauffrau. Die Idee: Sie wagten den Versuch einer weiteren Facebookseite, diesmal von Azubis für (potenzielle) Azubis. Das Projekt der vier Azubis der NORO Gesellschaft für Rohrsysteme mbHaus Rehden zeigt jetzt schon Erfolge: mehr Klicks, mehr Anfragen und einen Bewerbungseingang.

Nach Herausforderungen folgt der große Erfolg

„ Weil bei uns schon so viel digital ist, war es nicht so leicht ein Projekt zu finden. Eine unserer größten Herausforderungen war es, alle Projektbeteiligten an einen Tisch zu bekommen. Aber trotzdem konnten wir das Projekt erfolgreich umsetzen: die Facebook-Azubiseite ist bereits online. Und wir haben nach wie vor Rückendeckung von der Geschäftsführung und unserem Ausbilder“, berichtet Kathrin Möllmann, Auszubildende zur Industriekauffrau.

 „Die Klickzahlen auf der Hauptfacebookseite sowie auf der Azubi-Facebookseite haben sich erhöht. Unser Bekanntheitsgrad steigt immer weiter durch unsere neue Facebook-Azubiseite, das ist in Zeiten des großen Wettbewerbs natürlich wichtig für uns. Eine Bewerbung ist auch bei unserem Ausbilder eingegangen und es gibt auch schon weitere Anfragen von potenziellen neuen Auszubildenden zum Thema „Ausbildung und Praktika bei NORO“. Der Nutzen unseres Projekts wird also deutlich“, erzählt Celina Fischer, Auszubildende zur Industriekauffrau.

Die Facebook-Azubiseite

Bislang existierte noch keine Azubiseite bei NORO. Für das Einrichten einer neuen Facebookseite muss so einiges beachtet werden. Was das war, mussten die Azubis erst einmal herausfinden. Social Media Guidelines und Datenschutzrichtlinien nahmen sie sich als erstes zur Hand und bauten so nach und nach ihr Gerüst für die Seite. Der interne Datenschutzbeauftragte unterwies die Azubis dahingehend, was sie beim Posten von Inhalten und Bildern beachten und welche Richtlinien besonders beachtet werden müssen. Das Ziel der vier Azubis ist, möglichst einmal wöchentlich Neuigkeiten, Videos, Vorstellungen etc. auf der Facebook-Azubiseite zu posten, um so noch attraktiver als Ausbildungsbetrieb zu werden und Interessierten mehr über das Unternehmen zu berichten.

Wie geht es nun weiter?

„Wir wollen die neuen Azubis in das Projekt einarbeiten und ihnen nach und nach mehr Verantwortung geben, damit sie es demnächst übernehmen. Die neuen Azubis sind auch schon neugierig auf ihren neuen Job als Projektleitung“, sagt Jesper Kawemeyer, Auszubildender zum technischen Produktdesigner.

„Wir haben vor allem eigenverantwortliches Arbeiten gelernt und das Digiscouts®-Projekt unterstützt das Lehren und Lernen. Die erste Aufgabe der neuen Azubis besteht darin, etwas über sich zu schreiben und dies selbst zu posten. Als nächster Schritt werden dann Lehrvideos zu bestimmten Arbeitsschritten gefilmt und hochgeladen. Später soll es noch eine Verknüpfung mit dem Online-Bewerbungsportal der Internetseite geben, sodass sich junge Leute einfacher und schneller bewerben können“, berichtet Viktoria Sandering, Auszubildende zur technischen Produktdesignerin.