Leute mit Benzin im Blut gesucht

Veröffentlicht: 02.07.2015

Zusammenfassung: Die Rekrutierung von Personal läuft bei der in-tech GmbH weitestgehend online. In anschaulicher und übersichtlicher Weise werden FAQs beantwortet und die Interessenten je nach Status auf die passenden Möglichkeiten im Unternehmen aufmerksam gemacht.

Die in-tech GmbH aus München, Entwickler von Automobilelektronik, ist schnell gewachsen: Vom Studenten-Start-up 2002 zum Mittelständler mit 600 Beschäftigten heute. Das Unternehmen sucht Ingenieure, Informatiker, Techniker, Wirtschaftswissenschaftler und Quereinsteiger, die gemeinsam am Auto der Zukunft arbeiten. Diese Zielgruppen erreicht das Unternehmen am besten über Online-Rekrutierungswege. Der Karrierebereich steht prominent auf der Startseite.

Der Karrierebereich innerhalb der Firmenwebsite ist der Anlaufpunkt für alle Online-Rekrutierungsmaßnahmen. Interessenten finden alle notwendigen Informationen über das Unternehmen, angefangen von Arbeitgeberqualitäten über Stellenangebote bis hin zu Videos, in denen Mitarbeiter aus ihrem Arbeitsalltag und über ihren Entwicklungsmöglichkeiten bei der in-tech GmbH berichten. Je nach dem eigenen Status findet man weitere Informationen:

  • Studenten erfahren mehr über Praktika und mögliche Abschlussarbeiten, die in-tech ausschreibt.
  • Berufseinsteiger können sich für ein Trainee-Programm bewerben und nachlesen, was sie erwartet.
  • Experten bietet in-tech weitere Entwicklung und Karrierschritte an.
  • Quereinstiegern sind ebenso willkommen, Allround-Talente werden gesucht.

Wer sich bewerben möchte, findet eine anschauliche Übersicht zum Bewerbungsprozess, Antworten auf häufig gestellte Fragen und Kontakthinweise zu den Ansprechpartnern im Unternehmen. Für eine direkte Online-Bewerbung ist ein einfaches Formular auf der Website eingerichtet. Dort trägt die Interessentin bzw. der Interessent die Kontaktdaten ein und hängt die Bewerbungsunterlagen an. Die in-tech GmbH verarbeitet die Daten mit einer Software für das Bewerbermanagement  weiter. Dadurch hat das Unternehmen den gesamten Bewerbungsprozess – wie Bewerberdaten, Vorstellungstermine und Absagen – digital im Blick. Kommen Bewerbungen per E-Mail oder auch mit der Post, werden die Bewerberdaten ebenfalls in das System eingepflegt. Die digitale Datenverarbeitung ermöglicht dem Unternehmen darüber hinaus, schnelle Rückmeldungen an die Bewerberinnen und Bewerber zu geben. Dazu Christine Oertel, Leiterin Personal und Kommunikation in-tech GmbH:

Durch unser Online-Bewerbermanagement ist die hohe Anzahl eingehender Bewerbungen sehr gut zu handhaben, und auch für die Bewerberin oder den Bewerber ist ein schnelles Feedback gewährleistet."

Die gesuchte Zielgruppe mit dem richtigen Medium ansprechen

Die in-tech GmbH schaltet außerdem Stellenanzeigen in großen Online-Jobbörsen und nutzt Social-Media-Anwendungen, um mit potenziellen Bewerbern in den Dialog zu treten. Dazu gehören Unternehmensseiten und Unternehmensprofile auf Karrierenetzwerken wie Xing, aber auch Freundesnetzwerke. Diese Netzwerke nutzt das Unternehmen, um geeignete Kandidaten zu suchen und gezielt anzusprechen.

Berufseinsteiger findet das Unternehmen eher in einer Hochschuljobbörse, in den allgemeinen Jobbörsen oder bei Facebook. Daher schaltet das Unternehmen dort entsprechende Anzeigen und hat eine eigene Stellenbörse bei Facebook eingerichtet. Für Experten scheint hingegen die direkte Ansprache über Xing erfolgversprechender. Das Unternehmen hat dafür unterschiedlichste Wege getestet und sich Feedback bei den Kandidaten geholt. Diese Erfahrungswerte helfen, die Online-Rekrutierung noch effizienter durchzuführen.

Mit der zielgruppenspezifischen Ansprache  und der aussagekräftigen Karrierewebsite gewinnt das Unternehmen Hochqualifizierte.