Leidenschaft und Qualifikation: Beste Zutaten für Freude am Beruf

Veröffentlicht: 02.11.2015

Projekt: Azubimarketing

Zusammenfassung: Für das Landhotel Saarschleife ist "Fluktuation [...] kein großes Thema, die Azubis werden regelmäßig übernommen und haben im Haus Entwicklungschancen." Die hohe Ausbildungsqualität macht das Hotel so zu einem überaus attraktiven Ausbildungsbetrieb.

1905

Michael Buchna und seine Familie sind Gastgeber aus Leidenschaft und diese Leidenschaft vermitteln sie ihren 42 Mitarbeitern ebenso wie den Auszubildenden. "Den Menschen Inspirationen geben", sagt Geschäftsführer Buchna zum Erfolgsrezept für den Tourismus der Zukunft, "das können nur die Mitarbeiter, die offen sind, freundlich und serviceorientiert. Der Erfolg eines Unternehmens ist also durch die Mitarbeiter beeinflusst." Die Ausbildung ist für ihn ein zentraler Baustein, um die Grundlagen für diese Begeisterungsfähigkeit zu legen.

Buchna erzählt, wie gut das gelingt: Ein Ehepaar habe vor ein paar Tagen an der Rezeption nach dem Weg zur Saarschleife gefragt. Die Rezeptionistin habe ihnen so viel an Informationen gegeben und ihre Neugier auf die Region geweckt, dass das Ehepaar nach wenigen Minuten zurückkehrte und spontan für ein paar Tage im Hotel blieb.

Qualität und Niveau des zu Erlernenden resultieren im Hotel Zur Saarschleife aus der gemeinsam erarbeiteten Vision und Zukunftskonzeption.

Zukunft mit Herkunft – auf dem Weg zu einem nachhaltigen Familienunternehmen."

Sie definiert die Arbeitsfelder: Das erste, LOHAS, orientiert auf die Gäste, auf gesundheitsbewusste und an Nachhaltigkeit orientierte Menschen, mit Folgen beispielsweise für das Equipment und das Gebäude. Mit dem europäischen Gütesiegel EMAS für das Umweltmanagementsystem ist die konsequente Umsetzung sichtbar. Das Arbeitsfeld Vielfalt umfasst Ernährung, Rezepte, Einkauf, Produkte, Regionalität, Produktdesign und Gesundheit. Das dritte Arbeitsfeld heißt "mein Kollege". Hier finden sich Ausbildung und Qualifikation, aber auch Arbeitssicherheit, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Gleichstellung und wiederum Gesundheit. Eine Maßnahme: Das Unternehmen stellt "meinen Kollegen" auf der Facebook-Seite vor. Anständig, authentisch und ehrlich will man die Menschen hinter dem Hotel zeigen.

Auch Qualifikation bleibt kein Schlagwort: Sie findet mindestens einmal im Monat statt, nach der regelmäßigen Teamsitzung während der Arbeitszeit. Manche finden die Themen so interessant, dass sie in der Freizeit teilnehmen. Referenten sind eigene Mitarbeiter, die in ein bis drei Stunden ihr Wissen weitergeben, aber auch externe Seminare werden angeboten. Das Themenspektrum reicht vom Benimmkurs bis zum Weinseminar, von Photoshop über Arbeitssicherheit bis zum Umgang mit Reklamationen. Einige Kurse sind Pflicht, andere freiwillig, aber alle werden dokumentiert im hauseigenen Schulungspass. Geschäftsführer Buchna möchte, dass sich seine Beschäftigten mit ihrem Beruf auseinandersetzen. Die Weiterbildungen und ihre Dokumentation sind Bestandteil der Personalentwicklung, wie sie ähnlich sonst nur bei großen Hotelketten üblich ist.

Fluktuation ist kein großes Thema, die Azubis werden regelmäßig übernommen und haben im Haus Entwicklungschancen.

So ist ein ehemaliger Kochlehrling jetzt Sous-Chef und bildet sich zum Konditor weiter. Verändert sich ihre Lebenssituation, findet man eine passende (Teilzeit-)Arbeitszeitregelung, wie für eine ehemalige Azubine, die inzwischen zwei Kinder hat.

Das Hotel Zur Saarschleife findet seine Auszubildenden überwiegend in der Region. Man hält beispielsweise Kochkurse in der Gemeinschaftsschule und unterstützt ein nahes Gymnasium. Junge und intelligente Menschen auf der Suche nach Herausforderungen und Erfahrungen findet das mittelständische Hotel auch an der Hochschule. Man hat sich in einer Ringvorlesung an der Universität präsentiert und regelmäßig sind Jahrespraktikanten aus dem Studiengang Tourismus und Hotel der Fachhochschule im Haus.

Alles in allem hat sich das Hotel Zur Saarschleife als Arbeitgeber positioniert, der den Beschäftigten gegenüber dieselben Werte betont wie in seinem touristischen Angebot: Nachhaltigkeit und Gesundheit. Überzeugend werden diese Werte gelebt und kommuniziert.