Entlastung in der Lehrwerkstatt

Täglich weist der Ausbildende seine Azubis in Maschinen und Anlagen in der Lehrwerkstatt ein. Das ist immer sehr aufwendig für den Ausbildenden und bei komplizierten Vorgängen reicht einmal erklären nicht aus. Für die Azubis ist es teilweise unangenehm ein weiteres Mal nachzufragen. Aus diesem Grund bietet die Videoanleitung eine gute Lösung für alle Beteiligten. Die Auszubildenden können über ihr Smartphone durch das Scannen des QR-Codes auf die Videos zugreifen. Im Anschluss kann der Azubi sich von seinem Ausbildenden unterschreiben lassen, dass er den Unterweisungsfilm gesehen hat. Somit sparen die Ausbildenden Zeit und können sich um andere wichtige Aufgaben kümmern.

Eine erfolgreiche Projektlaufzeit Revue passieren lassen

Achim Miller, Leiter der technischen Ausbildung bei der Kleemann GmbH berichtet von dem Digiscouts®-Projekt:

Nach der gestrigen Video-Abschlussveranstaltung möchte ich mich nochmals für unsere Teilnahme am Projekt Digiscouts® recht herzlich bedanken. Ganz besonderer Dank gebührt natürlich auch unserem „Rockstar-Team Digiscouts®“. Mit diesem Projekt, und das ist ganz besonders zu erwähnen, ist die Kleemann GmbH einen großen Sprung im Bereich Digitalisierung vorangekommen und die Akzeptanz zu dieser ist in allen Bereichen sehr stark gewachsen. Zu Beginn gab es erhebliche Skepsis, welche im Laufe des Projektes in positives Mitwirken umgeschlagen ist.

Wie alles seinen Lauf nahm

Auf die Anmeldung beim RKW Kompetenzzentrum für das Projekt Digiscouts® wurden wir über die IHK Region Stuttgart aufmerksam. Nach Vorstellung des Projektes bei der Geschäftsleitung wurde sehr schnell entschieden, dass sich die Ausbildungsabteilung dafür anmeldet. Zeitgleich wurden alle Bereichsleitenden informiert, um aktuelle Projektthemen im Bereich Digitalisierung dem vierköpfigen Projektteam vorzustellen. Parallel hat das Digiscouts®-Team selbst in einem Workshop Themen erarbeitet, welche den Bereichsleitenden im Gegenzug ebenfalls präsentiert wurden.

Die Azubis hatten freie Auswahl aus dem Ideenpool. Aus diesem Grund haben sie sich für das Thema „Maschinenunterweisung in der Ausbildung per Videoclip mit QR-Code“ entschieden.
Nach Fertigstellung des ersten Unterweisungsfilms, der mit Hilfe des QR-Codes auf dem Smartphone abzuspielen war, kamen sofort die ersten Reaktionen aus den Fachbereichen:

Alle guten Dinge sind drei: Wie das Digiscouts®-Projekt auf verschiedenen Ebenen wirkt

Als Erstes kam der Spezialist für Montagedokumentationen und wollte sich sofort dem Projektteam anschließen. Er hatte erkannt, dass seine Dokumentationen für die Endmontage viel einfacher per Videoclip zu dokumentieren sind, als herkömmlich, per schriftlicher Montageanweisung.

Als Zweites wollte sich der zuständige Trainer im Customer Support Informationen von den Digiscouts® holen, denn er ist schon seit Längerem von der Geschäftsleitung beauftragt, einige Schulungsthemen per Videobotschaft für die Niederlassungen vorzubereiten.

Als Drittes hat die Geschäftsleitung das Potential erkannt und spontan ein großes Budget für eine VR-Brille (40.000 Euro) im Ausbildungsbereich und somit dem Projektteam für 2020 bereitgestellt. Sie haben die Aufgabe erhalten einen dreidimensionalen Unternehmensfilm für Messen zu drehen. Dabei sollen sie mit dem Marketing und einem professionellen Externen zusammenarbeiten. Ein Flug durch die Firma und durch einen Steinbrecher ist die Idee!

Fazit: Digiscouts® bauen Berührungsängste zur Digitalisierung ab

Als Resümee lässt sich festhalten: Das erfolgreiche Projektteam hat mit seiner sehr konsequenten und professionellen Herangehensweise die einzelnen Geschäftsbereiche im Bereich Digitalisierung weiter sensibilisiert. Vor allem sind dadurch die anfänglichen Berührungsängste zur Digitalisierung abgebaut und damit die Einführung bei uns im Unternehmen wesentlich forciert worden. Dies ließ sich mit ganz geringen Investitionsmitteln umsetzen!

„Dem Team, unter der Leitung von Maren Mangold, mit Jenny Kleinhans, Mark Dieterle und Lars Wallner, gebührt schon jetzt Respekt und vielen Dank für ihren Einsatz. Zu diesem Erfolg haben jedoch noch weitere Azubis bei der Umsetzung beigetragen, ganz besonders zu erwähnen sind Alessio Di Benedetto und Nico Demele. Auch Herr Jörg Schaudig (Marketing) muss erwähnt werden, denn er hat den QR-Code erstellt und es überhaupt es erst möglich gemacht, dass wir unsere Unterweisungsfilme (Drehen/ Bohren) mit dem Smartphone per QR-Code nun vom Internet herunterladen können“, lobt Achim Miller, Leiter der technischen Ausbildung.

Auf zu neuen Ufern!

Weitere Unterweisungsfilme stehen an sowie ein neues Projekt aus dem Ideenkatalog. Nicht abgeschlossene Projekte werden an die nachfolgenden Lehrjahre übergeben.

Nach der aktuellen Corona-Krise werden wir mit allen beteiligten Auszubildenden und Unterstützenden, gemäß unserem Motto "Erfolge gemeinsam feiern!" eine Abendveranstaltung durchführen.