Azubiwettbewerb Saarland: Wohlfühlen bei der Kohl Brot GmbH

Veröffentlicht: 27.12.2016

Projekt: Azubimarketing

Zusammenfassung: Nette Kollegen, eine gute und familiäre Arbeitsatmosphäre – damit punkten Unternehmen auch bei Auszubildenden. Die Kohl Brot GmbH gewährt uns ein paar Einblicke in ihr Azubimarketing.

Die Kohl Brot GmbH & Co. KG ist ein familiengeführtes Unternehmen in vierter Generation mit Sitz in Baumholder. Über 30 Filialen verteilen sich auf Rheinland-Pfalz und das Saarland. Das von Dr. Steffen Rudolf und Kathrin Kohl geführte Unternehmen bildet kontinuierlich aus  – und mit Herz. Ein Umstand, der für junge Menschen eine Art Ausbildungsmagnet sein kann. Denn sich wohlfühlen zu können, nette Kollegen und eine gute Arbeitsatmosphäre zu haben ist den meisten Jugendlichen von heute wichtiger als beispielsweise gute Verdienstmöglichkeiten.

 Für den Geschäftsführer beinhaltet das Azubimarketing und eine gute Ausbildungsqualität die umfängliche Integration der Auszubildenden in das Unternehmen und vor allem auch einen wertschätzenden Umgang. Dieses Image zu haben erleichtert die Suche nach Kandidaten für Ausbildungsstellen. Mit einzelnen Informationen auf der Website, einem sehr lebendigen Facebookprofil, aber auch einfachen Handzetteln in den Filialen selbst werden die Schüler angesprochen und erreicht.

Eine weitere Besonderheit in diesem Familienunternehmen ist die gemeinschaftliche Arbeit jüngerer und älterer Mitarbeiter, von der im Speziellen die Auszubildenden profitieren. Die langjährige Erfahrung geben die älteren Mitarbeiter gerne an die nächste Generation weiter – wie eben in einer Familie üblich.

Zu Besuch in Neunkirchen, interviewten wir den Geschäftsführer sowie eine Auszubildende. Das Bemerkenswerte bei Alexandra Malinovskas Antwort auf eine unserer Fragen ist ein weiterer Beleg, dass das Azubimarketing der Bäckerei-Manufaktur funktioniert: Schon durch eine Freundin hörte sich, wie herzlich und familiär es bei Kohl Brot zugehe. Ein starkes Argument für die junge Frau, ihre Ausbildung genau dort zu machen. Mund-zu-Mund-Propaganda und guter Leumund sind auch beim Ausbildungsmarketing nicht zu unterschätzen. Das wissen die Kohls, wie sie sich gerne bei Facebook nennen, sehr wohl!