Azubi-Bewerber erreichen

Veröffentlicht: 12.08.2015

Zusammenfassung: Um sich attraktiver für potenzielle Auszubildende aufzustellen, veranlasste die Albrechtshof Hotelgruppe einen Relaunch der gesamten Social Media- bzw. Webpräsenz. Wie wichtig der Onlineauftritt ist, verrät dieses Praxisbeispiel.

1905

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Albrechtshof Hotelgruppe ist ein Unternehmen der Berliner Stadtmission. Sie betreibt sechs Hotels – drei in Berlin-Mitte, jeweils eines auf der Insel Rügen und der Insel Usedom an der Ostsee sowie eines in der Lutherstadt Wittenberg. In Berlin arbeiten 120 Angestellte, insgesamt sind 300 Mitarbeiter bei der Hotelgruppe in Lohn und Brot.

Das Hotel verfügt über eine eigene Karrierewebseite, die vor kurzem fertiggestellt wurde. Der Relaunch startete im Oktober 2014. Frau Lange, Marketingleiterin des Hotels:

Viele Jugendliche suchen über das Internet bzw. über eine Suchmaschine oder über die Bundesagentur für Arbeit nach Informationen. Suchmaschinenoptimierung ist hier gefragt. Wir wollen insbesondere über die verschiedenen Ausbildungsberufe informieren, interessieren und aufklären. Hilfe und Unterstützung und Orientierung finden wir bei der DEHOGA."

Nach dem Relaunch ist die Karriereseite noch informativer gestaltet und es sind auch Videos eingebunden. Zudem gibt es für jeden Ausbildungsberuf einen Ansprechpartner. Das Hotel bietet fünf verschiedene Ausbildungsberufe an, u. a. zum Koch, aber auch zur Fachkraft für Gastgewerbe. Die Ausbildungsberufe werden auf der Internetseite ebenfalls anschaulich dargestellt. Zudem gibt es eine Ausbildungsbroschüre. Eine Bewertung als Arbeitgeber findet man bei Kununu. Zusätzlich ist das Unternehmen bei FacebookYouTube und Google+ zu finden.

Azubine
Auszubildende im Service(© Hotel Albrechtshof - Privat/Non-kommerziell)

Der Nutzen dieser Investition in den Relaunch der Karriereseite ist noch nicht abzuschätzen. Bewirbt sich ein Jugendlicher und fragt das Hotel im Vorstellungsgespräch nach, über welche Informationsquellen er/sie auf das Hotel aufmerksam geworden ist, wird dabei aber oft die Internetseite genannt. Zur Nachwuchsgewinnung gibt es außerdem im Hotel Infotage für Jugendliche und es werden Partnerschaften mit Schulen unterhalten. Die Karriereseite zu pflegen bedeutet auch der Dynamik gerecht zu werden, den Nerv der Jugendlichen zu treffen, ohne die Corporate Identity (CI) des Unternehmens zu verletzen bzw. diese einzuhalten. Die Kernfrage ist: Was wollen die Jugendlichen? Jugendliche heutzutage wollen wenig Text, bewegte Bilder bzw. Interaktivität. Jetzt, da die Karriereseite fertig ist, fühlt sich das Unternehmen gut aufgestellt im Wettbewerb um die Nachwuchskräfte.