Führung im demografischen Wandel

Kapitel: Aufbau des Leitfadens

Der erste Teil des Leitfadens behandelt wichtige Handlungsfelder demografiefester Führung. Dabei handelt es sich um die Themen:

  • Leistungsfähigkeit der Beschäftigten sichern: gesund führen,
  • Integration leistungsgewandelter und älterer Mitarbeiter,
  • Lernen bei der Arbeit,
  • berufliche Entwicklungsmöglichkeiten,
  • mitarbeiterorientierte Führungskultur.

Abschließend geht es um die betrieblichen Rahmenbedingungen für eine demografiefeste Führung. Dies beinhaltet Themengebiete wie Aufgabenumfang der Vorgesetzten und Regelkommunikation.

Die genannten Themen werden folgendermaßen aufbereitet: Zunächst erfolgt eine kurze Beschreibung demografiebezogener Herausforderungen und der damit verbundenen Anforderungen an die Vorsetzten. Im Anschluss daran werden Empfehlungen formuliert, wie der Betrieb die Vorgesetzten bei der Bewältigung der Anforderungen unterstützen kann. Dabei werden auch Fallbeispiele präsentiert. Sie machen anschaulich, auf welchen Wegen Betriebe Lösungen für eine demografiefeste Führung in der Produktion entwickeln und umsetzen können. Wohlgemerkt handelt es sich hierbei um Wegbeschreibungen und keine "Patentlösungen". Jede Lösung muss bedarfsgerecht auf die Situation des eigenen Unternehmens zugeschnitten werden.

Der Leitfaden greift auf Ergebnisse und Fallbeispiele aus dem Forschungs- und Entwicklungsprojekt "Rationalisierungsstrategien im demografischen Wandel" (stradewari) zurück. In zwei mittelständischen Unternehmen und zwei Konzernunternehmen wurden dabei Lösungen für eine demografiefeste Gestaltung der Organisation entwickelt und umgesetzt. Das RKW Kompetenzzentrum, das Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ) sowie das Institut für angewandte Arbeitswissenschaft (ifaa) führten die wissenschaftliche Begleitung durch. "stradewari" wurde aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Europäischen Sozialfonds für Deutschland finanziert. Projektträger war die Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt (www.stradewari.de).