Fachkräfte finden & binden – Vielfalt nutzen

Kapitel: Suchfokus bestimmen

Gemischte Teams sind innovativer und produktiver, das zeigen viele Studien. Laut Deutschem Industrie- und Handelskammertag unterstützen bereits fast 40 % der Unternehmen in Deutschland aktiv Vielfalt in der Belegschaft – zum Beispiel durch die Einstellung von Menschen mit Migrationshintergrund. Über - legen Sie vor der Neueinstellung, ob Fach kräfte mit bestimmten Eigenschaften und Wissensbeständen (z. B. Alter, Geschlecht, Fremdsprachenkenntnisse) nicht auch eine Bereicherung für Ihr Team wären. Prüfen Sie doch mal, wie vielfältig Ihre Beleg schaft bereits ist und welche Fachkräftegruppen bisher unterrepräsentiert sind! Und überlegen Sie, ob es aus strategischen Gesichtspunkten nicht sinnvoll wäre, bestimmte Zielgruppen anszusprechen, z. B. wenn Sie ein Auslandsengagement planen.

Wie viel "personelle Vielfalt" steckt bereits in Ihrem Unternehmen?

Führen Sie sich in einem ersten Schritt vor Augen, wie Ihre Belegschaft derzeit zusammengesetzt ist. Dazu können Sie das entsprechende Formular nutzen, welches dem entsprechenden pdf-Dokument des Leitfadens entnommen werden kann. Vielleicht sind einige Beschäftigtengruppen unterrepräsentiert? Möglicherweise ist Ihre Belegschaft mit Blick auf einzelne Merkmale eher homogen, also einheitlich? Oder fehlen einzelne Beschäftigtengruppen?

Wichtig ist: Eine Richtgröße für die "perfekte" personelle Vielfalt gibt es nicht. Aber ein erster Überblick über die Zusammensetzung Ihrer Belegschaft kann Ihnen zeigen, wo Sie (noch) mehr Vielfalt bewirken könnten. Das ausgefüllte Formular können Sie dann später auch dazu nutzen, um Veränderungen in der Zusammensetzung Ihrer Belegschaft und damit Ihre Erfolge abzuschätzen.