Save the date: Gesunde Arbeit - Am Puls der Zeit

Image

Veröffentlicht: 12.08.2020

Projekt: Gesundheit im Betrieb

Zusammenfassung: Am 11. November 2020 haben Unternehmen und Interessierte Gelegenheit, sich auf der virtuellen Veranstaltung "Gesunde Arbeit – Am Puls der Zeit" über aktuelle Ansätze und Methoden zu informieren und auszutauschen.

Veranstaltungen in Zeiten von Corona - geht das? Ja, und wie!
Am 11. November 2020 nehmen wir Sie mit auf eine virtuelle Reise rund um das Thema "Gesunde Arbeit".

Corona hat Betriebe und die Arbeit in den vergangenen Monaten sehr geprägt. Kurzarbeit, neue Arbeitsorte wie im Homeoffice, neue Arbeitszeitregelungen  und Hygieneregelungen sind nur einige wenige Beispiele für Situationen, mit denen Betrieben umgehen mussten und müssen. Nach den ersten Wochen und Monaten im Krisenmodus verfestigen sich nun gegebenfalls neu gewonnene Ansätze. Doch was ist gut, was wollen wir im Betrieb bewahren? Worauf müssen wir achten?

Darauf möchten wir bei unserer Veranstaltung mit Unternehmen und Interessierten Antworten finden. Was uns dabei wichtig ist: der Austausch unter den Teilnehmenden. Deshalb werden wir nicht nur Inhalte vermitteln, sondern in Workshops und Gesprächsräumen Zeit zum Austausch und gemeinsamen Entwickeln bieten. 

Was haben wir mit Ihnen vor:

  • Prof. Dr. Nico Dragano (Universitätsklinikum Düsseldorf) wird mit seinem Impulsvortrag Ansätze für eine gesundheitsförderliche digitale Arbeit aufzeigen und vermitteln, wie Technostress vermieden werden kann.
  • In parallelen Workshops werden wir aktuelle Themen rund um Arbeitszeitgestaltung, Betrieblichem Gesundheitsmanagement und der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen aufgreifen und gemeinsam mit Ihnen diskutieren.
  • Auf einem virtuellen Marktplatz haben Sie die Möglichkeit, die Träger des Arbeits- und Gesundheitsschutzes sowie der betrieblichen Gesundheitsförderung und ihre Angebote kennen zu lernen.

Was Sie dafür brauchen: Neugier, Zeit und einen Laptop/Rechner oder ein Smartphone.

Veranstalter sind neben dem RKW Kompetenzzentrum das Hessische Ministerium für Soziales und Integration, die hessische BGF-Koordinierungsstelle und der RKW-Arbeitskreis "Gesundheit im Betrieb".