Neue Regionen starten: Digiscouts gesucht

Veröffentlicht: 21.08.2018

Zusammenfassung: Saarbrücken, Erfurt und Dresden sind die nächsten Digiscout-Regionen. Jetzt melden und mitmachen!

Die nächsten drei Digiscout-Regionen stehen in den Startlöchern. Gesucht werden kleine und mittlere Unternehmen, die als Ausbildungsbetriebe attraktiv dastehen und bei der Digitalisierung einen Schritt weiter kommen wollen. Sie sollten zwei oder mehr Azubis ab dem 2. Lehrjahr haben. Welchen Beruf die jungen Leute bei Ihnen lernen, ist egal, gern dürfen die Teams auch gemischt sein.

Die Azubis sollen als erstes Ideen entwickeln, was und wie in Ihrem Unternehmen etwas digital sinnvoll und nützlich verändert werden kann: Das Ideenspektrum der Azubis in den drei laufenden Regionen reicht vom digitalen Urlaubsschein über die interne Logistik, transparentere Prozesse und besseren Kundenservice bis hin zum Einstieg in den Onlineshop. Die Geschäftsleitung gibt den Azubis den Freiraum, ihre eigenen Ideen zu entwickeln und dann auch umzusetzen. Maximal sechs Monate dauert ein Digiscout-Projekt.

Wir unterstützen die Azubis: mit Tools für die systematische Suche nach Digitalisierungspotenzial;  mit einer Plattform für das digitale Projektmanagement; mit E-Learning-Modulen. Wir kommen in den Betrieb und begutachten die Ideen auf ihre Umsetzbarkeit und Wirtschaftlichkeit. Wir treffen uns zum Erfahrungsaustausch und fördern die Vernetzung in einer Region. Am Ende bieten wir den Azubis und Betrieben eine Bühne: Sie stellen ihre Projekte öffentlich vor. Unter allen Digiscout-Projekten gibt es einen Wettbewerb.

Die Termine:

  • Saarbrücken: Vorstellung des Digiscout-Projekts am 18. September
  • Erfurt: Vorstellung des Digiscout-Projekts am 24. oder 25. September
  • Dresden: Vorstellung des Digiscout-Projekts am 26. Oktober

Interessierte Unternehmen melden sich bitte bei Ulrike Heitzer-Priem.

Weiter geht es im Dezember 2018 in Frankfurt am Main. Außerdem sind Digiscouts in Hannover geplant. Im nächsten Jahr kommen weitere Regionen dazu.